UFC News

Daniel Cormier die neue Nummer 1 der Pound-for-Pound-Rangliste

Daniel Cormier nach seinem Sieg über Miocic (Foto: Endeavor)

Ist Daniel Cormier der beste Kämpfer der Welt? Das sagen zumindest die neuesten UFC-Rankings. Der Doppel-Champion im Halbschwer- und Schwergewicht schoss nach seinem Sieg über Stipe Miocic um drei Plätze nach oben und löst damit Demetrious Johnson an der Spitze ab.

Endlich an der Spitze. Daniel Cormier hat am vergangenen Samstag Historisches geleistet. Zwar gab es in der Vergangenheit mit Randy Couture schon Kämpfer, die sowohl Halbschwer- als auch Schwergewichtschampion waren, Cormier ist der erste Kämpfer, der beide Titel gleichzeitig halten kann. Der 39-Jährige schlug im Hauptkampf von UFC 226 Stipe Miocic in der ersten Runde K.o. und schnappte sich damit den zweiten Titel.

Damit steht für die Journalisten, die über die UFC-Rankings bestimmen, fest, Daniel Cormier ist der beste Kämpfer der Welt. Denn „DC“ konnte im neuesten Update Fliegengewichtschampion Demetrious Johnson von der Eins verdrängen und sich zum neuen Pound-for-Pound-Spitzenreiter küren. Miocic, vorher immerhin noch auf der Zwei hinter Johnson, stürzte gleich um fünf Plätze auf die Sieben ab. Das neue Treppchen runden Max Holloway und Conor McGregor auf dem geteilten dritten Platz ab.

Diese Rangliste könnte sich jedoch schon in drei Wochen wieder ändern, wenn bei UFC 227 am 4. August in Las Vegas nicht nur Bantamgewichtschampion TJ Dillashaw (Nummer 6) seinen Titel gegen Ex-Champion Cody Garbrandt (Nummer 14) verteidigt, sondern auch Demetrious Johnson gegen Henry Cejudo den nächsten Sieg einfahren kann.