UFC News

Daniel Cormier: Cain Velasquez trainiert wieder, „unterhaltsame Kämpfe“ in Planung

Cain Velasquez bald wieder in Aktion? (Foto: Zuffa LLC)

Was wäre wenn? Diese Frage stellt sich bei vielen Kampfsportlern, die aufgrund von Verletzungen nie ihr ganzes Potenzial ausschöpfen konnten. Zu dieser Riege zählt auch Cain Velasquez. Der ehemalige UFC-Champion im Schwergewicht stand in den letzten fünf Jahren lediglich fünfmal im Octagon, zuletzt im Juli 2016. Seitdem setzte ihn eine Rückenverletzung außer Gefecht und verhinderte den lange ersehnten Rückkampf mit Fabricio Werdum. Laut seinem Trainingspartner Daniel Cormier ist der 35-Jährige nun jedoch wieder ins Training eingestiegen und bereitet sein Comeback vor.

„Er hatte eine Menge Verletzungen zu schlechten Zeitpunkten“, äußerte sich der amtierende Halbschwergewichts-Champion gegenüber Ariel Helwani in dessen „MMA Hour“. „Ich habe mit Cain darüber gesprochen und es nervt – für einen Typen, der talentiert war und sich dem Sport verschrieben hat. Er hat vielleicht fünf Jahre verloren.“

„Kannst du dir vorstellen, wie Cain Velasquez Bilanz aussehen würde, wenn er nicht fünf Jahre auf der Bank gesessen hätte? Es ist so traurig, darüber nachzudenken, aber ich glaube, dass er sich in eine Position gebracht hat, in der sein Körper mit seiner Arbeitsmoral, seiner Psyche, seiner Zähigkeit, seiner Mentalität und allem mithalten kann und ihm erlaubt, seine Karriere mit einem Lauf zu beenden.“

Der Zeitpunkt für die Rückkehr von Velasquez könnte kaum besser sein. Mit Athleten wie dem Champion Stipe Miocic, Knockout-Künstler Francis Ngannou und Submission-Ass Fabricio Werdum ist die Schwergewichtsklasse aktuell spannender als je zuvor. Auch Daniel Cormier kann sich einige tolle Kämpfe im kommenden Jahr vorstellen:

„Er ist zurück im Training und es tut weh, aber lange Zeit hat sich nichts besser angefühlt“, sagte der Kapitän der American Kickboxing Academy. „Es nervt, da reingehen zu müssen und mit Cain zu trainieren, weil er so viel besser ist als alle, die je hier waren. Aber es ist gut, ihn bei uns zu haben. Einfach zu sehen, wie er das macht, was er liebt, das ist fantastisch, als Freund und als Fan von MMA. Denn wenn Cain zurückkehrt, wisst ihr, was er für die Schwergewichtsklasse tut. Er sorgt für einige sehr, sehr interessante und unterhaltsame Kämpfe.“

Aktuell steht noch kein Gegner für das Comeback von Velasquez fest. Langfristig kann das Ziel jedoch nur das Gold im Schwergewicht sein. Diesen Titel wird Stipe Miocic am 20. Januar bei UFC 220 gegen Francis Ngannou verteidigen.