UFC News

Dana White über Northcutt-Niederlage: „Ich hab’s vergeigt“

Dana White zeigt ein Foto von Sage Norhtcutts Halsentzündung. (Foto: Big Boy TV)

Am Samstag musste Sage Northcutt die erste Niederlage seiner jungen UFC-Karriere einstecken. Gegen Bryan Barberena klopfte der 19-Jährige in der zweiten Runde in einem Würgegriff auf. Wie Northcutt im Nachhinein erklärte, ging er krank in den Kampf und konnte so nicht seine volle Leistung abrufen. UFC-Präsident Dana White wusste von er Krankheit und ließ ihn trotzdem kämpfen.

„Der Junge war super krank und wollte dennoch kämpfen“, sagte White am Mittwoch in einem Interview mit Big Boy TV. „Sein Vater sagte: ‚Hör zu, wir wollen den Kampf, wir wollen trotzdem antreten‘. Ich hätte ihn aus dem Kampf nehmen sollen. Er ist 19 Jahre alt, er hat dreimal in vier Monaten gekämpft. Ich hätte ihn nicht kämpfen lassen dürfen.“

Eine Halsentzündung, von der White während der Sendung ein Foto in die Kamera zeigte, habe Northcutt stark beeinflusst. Aufgrund der Entzündung musste „Super Sage“ sogar zwei Tage vor dem Kampf in die Notaufnahme und Antibiotika nehmen. Trotzdem ließ man ihn ins Octagon steigen.

„Der Junge wollte diesen Kampf unbedingt und ich habe es zugelassen“, so White weiter. „Er war total krank. Ich hab’s vergeigt.“