UFC News

Dana White: Tony Ferguson könnte der Nächste sein

UFC-Präsident Dana White (Foto: Florian Sädler/GNP1.de)

Tony Ferguson hat zwölf Kämpfe in Folge gewonnen und sich den Interimstitel im Leichtgewicht geholt. Trotzdem hat er noch keine Titelchance gegen den unangefochtenen UFC-Champion bekommen. Laut UFC-Präsident Dana White könnte es aber bald soweit sein.

Vor und nach UFC 238 wollte sich White nicht festlegen, wer nach dem Titelvereinigungskampf zwischen Khabib Nurmagomedov und Interim-Champion Dustin Poirier – am 7. September bei UFC 242 in Abu Dhabi – der nächste Titelherausforderer sein wird. Tony Ferguson oder doch ein zurückkehrender Conor McGregor?

Mittlerweile scheint White seine Meinung noch immer nicht gefestigt zu haben, es gibt nun aber eine Tendenz. „Khabib kämpft im September in Abu Dhabi gegen Dustin Poirier“, sagte er bei „Guerilla Cross Radio“ in Las Vegas. „Ich weiß nicht genau, was danach passiert, das müssen wir abwarten. Tony Ferguson hat am Wochenende einen großartigen Sieg gegen Cowboy Cerrone eingefahren. Ich vermute mal, er ist der Nächste.“

Ferguson ist wahrscheinlich aber nur so lange „der Nächste“, bis sich McGregor dazu entscheidet, wieder zu kämpfen. Auf den irischen Superstar wartet noch ein drittes Duell gegen Nate Diaz, aber er hat in den letzten Monaten auch mehrmals einen Rückkampf gegen Nurmagomedov gefordert.

„Wir müssen abwarten, was mit Conor passiert – was Conor tun will“, sagte White. „Conor ist super reich. Es ist schwer, Menschen zum Kämpfen zu animieren, wenn sie super reich sind.“