UFC News

Dana White: Donald Trump kündigte an, bei Wahlsieg UFC 205 zu besuchen

UFC 205 steht vor der Tür und für den ersten UFC-Event im berühmten New Yorker Madison Square Garden werden zahlreiche prominente Gäste im Publikum erwartet. Einer könnte der Gewinner der US-Präsidentschaftswahlen sein, Donald Trump höchstpersönlich.

„Donald hat mir von Anfang an gesagt, dass er im Falle eines Wahlsiegs zur Veranstaltung kommt“, sagte UFC-Präsident Dana White gegenüber TMZ. „Ich glaube Donald hatte da noch nicht realisiert, was seine Aufgaben im Falle eines Sieges sein würden.“

White und Trump kennen sich bereits seit über 15 Jahren. Damals gab Trump der UFC die Möglichkeit, eine Veranstaltung in einem seiner Kasinos in Atlantic City abzuhalten, als andere Veranstaltungsorte der UFC noch abweisend gegenüberstanden. White unterstützt den umstrittenen Milliardär öffentlich und sprach im Juli auf der Republican National Convention sogar pro Donald Trump. Besondere Erwartungen stellt White aufgrund der Freundschaft aber nicht an Trump.

„Er ist der neue Präsident“, so White. „Wisst ihr was ich von ihm erwarte? Ich erwarte nichts. Er ist da rausgegangen, hat es geschafft, hat hart gearbeitet und Wahlkampf geführt. Er ist der Präsident. Er hat gewonnen. Ich erwarte nicht, dass ich jetzt jeden Tag mit ihm telefoniere oder so. Ich freue mich für ihn. Ich hoffe er tut gute Dinge für dieses Land.“

Doch wird Trump am Samstag tatsächlich bei UFC 205 im Publikum sitzen? „Es ist kein Zwang für ihn zu kommen, aber es wäre schon nicht schlecht, wenn er kommen würde“, so White.