UFC News

Dana White: „CM Punk ist fertig“

CM Punk (Foto: Zuffa LLC)

Auch im zweiten Anlauf hatte Phil „CM Punk“ Brooks keinen Erfolg. Bei UFC 225 musste der frühere Profi-Wrestler eine glasklare Niederlage gegen Mike Jackson einstecken und hat somit auch seinen zweiten MMA-Kampf deutlich verloren. UFC-Präsident Dana White machte auf der Pressekonferenz nach der Veranstaltung wenig Hoffnung auf einen dritten Kampf in der UFC.

„Das sollte es gewesen sein“, sagte White nach UFC 225 über Brooks Zukunft in der UFC. „Der Kerl ist 39 Jahre alt. Wir haben ihm zwei Chancen gegeben und er hat heute viel Herz gezeigt. Ich denke, er sollte aufhören.“

Brooks konnte in der ersten Runde noch etwas mithalten, brach konditionell dann aber ein und wurde klar dominiert. Kontrahent Mike Jackson schien kein großes Interesse an einem vorzeitigen Ende des Kampfes zu haben und nahm so nach drei Runden einen ungefährdeten und unspektakulären Punktsieg mit nach Hause.

„Punk hat viele Treffer im Kampf eingesteckt und es sah aus, als sei er angeschlagen gewesen“, sagte White. „Über Mike Jackson bin ich nicht glücklich. Er hat sich wie ein Dummkopf verhalten. Du bekommst die Gelegenheit, gegen CM Punk zu kämpfen und zeigst dann Bolo-Schläge am Boden. Es sah nie so aus, als würde er den Kampf vorzeitig beenden wollen. Es sah mehrfach so aus, als hätte er es beenden können, er hat’s aber nie versucht. […] Ich habe das Gefühl, dass dieser Typ ein kompletter Vollidiot ist und ich konnte es kaum erwarten, dass der Kampf endlich zu Ende geht. Ich habe es bereut, den Kampf nicht nur im Fight Pass zu zeigen. Das ist meine Meinung zum Kampf.“