UFC News

Dana White: Brock Lesnar wieder am Kämpfen interessiert

Brock Lesnar (Foto: Zuffa LLC)

Mit einer winzigen Bemerkung hat Dana White eine Heerschar von Fans erfreut und genauso viele verärgert. Während der gestrigen Pressekonferenz deutete der UFC-Präsident an, dass sein ehemaliger Schwergewichtschampion, der umstrittene Brock Lesnar (5-3), womöglich in die UFC zurückkehren wird.

Kaum war bekannt worden, dass Brock Lesnar die schwere Darmkrankheit Divertikulitis vollständig überwunden hatte, kamen erste Gerüchte bezüglich eines Comebacks auf. In den vergangenen zwei Jahren gab es immer wieder Stimmen, die behaupteten, Lesnar habe mit dem MMA-Sport noch nicht völlig abgeschlossen und sich vorgenommen, noch einmal zu kämpfen.

„Brock Lesnar hat einen Vertrag bei der WWE“, sagte White auf der Pressekonferenz. „Wir haben eine großartige Beziehung zu ihm. Er ist gesund und er hat gesagt, dass er wieder am Kämpfen interessiert ist. Wir werden sehen, was passiert.“

Lesnar kehrte im April 2012 zu seiner alten Wirkungsstätte zurück, der Profi-Wrestling-Liga WWE. Seinen letzten Auftritt hatte er im Juli dieses Jahres. Sein Vertrag läuft noch bis zur großen WrestleMania-Veranstaltung, die Ende März 2015 stattfindet. Danach könnte er wieder bei der UFC unterschreiben.

Im Dezember 2011 stand Lesnar zum letzten Mal im Octagon, über ein Jahr, nachdem er den Schwergewichtstitel der UFC an Cain Velasquez verloren hatte. Nachdem er Alistair Overeem bei UFC 141 unterlegen war, gab er seinen Rücktritt bekannt.

Lesnar ist neben Georges St. Pierre der größte PPV-Star in der Geschichte der UFC. Vier Veranstaltungen, die er im Hauptkampf anführte, wurden jeweils über eine Million Mal verkauft. Angesichts der zurückgehenden PPV-Verkaufszahlen der UFC in diesem Jahr wäre sein Comeback aus finanzieller Sicht ein großer Gewinn für die Organisation.