UFC News

Dana White bietet Floyd Mayweather 25 Mio. Dollar für Boxkampf gegen Conor McGregor

Dana White (Foto: Dorian Szücs)

Seit Monaten wird über einen potentiellen Boxkampf zwischen UFC-Champion Conor McGregor und Boxlegende Floyd Mayweather gesprochen. Aufgrund von vertraglichen und finanziellen Umständen schien der Kampf bisher nicht machbar, nun hat sich aber UFC-Präsident Dana White selbst an Mayweather gewandt und ihm ein Angebot unterbreitet.

In einer Radioshow sagte White am Freitag folgendes: „Ich sag dir was, Floyd. Hier ist ein echtes Angebot und ich bin der Mann, der dir das Angebot tatsächlich machen kann. Ich mache dir ein echtes Angebot. Wir bezahlen dir 25 Millionen Dollar, wir bezahlen Conor 25 Millionen Dollar und dann reden wir über Pay-Per-View-Anteile und andere Zahlen. Da hast du ein echtes Angebot.“

Was wie ein hervorragender Vorschlag  klingt, lässt Mayweather kalt. Der mehrfache Weltmeister hat in den vergangenen Jahren nie weniger als 32 Millionen Dollar Antrittsgage pro Kampf erhalten. Im Duell gegen Manny Pacquiao soll er 2015 etwa 220 Millionen Dollar verdient haben. Da reichen 25 Millionen Dollar wohl nicht aus, um den 39-Jährigen aus dem Ruhestand zu holen. Angesprochen auf Whites Angebot zeigte sich Mayweather amüsiert.

„Er ist ein verdammter Komiker“, so Mayweather lachend zu einem TMZ-Reporter über Dana White. „Mann, schaut euch nur meine Uhr an“, sagte er und zeigte seine über 250.000 Euro teure Hublot-Uhr in die Kamera.

Mayweather erklärte kürzlich in einer TV-Show, McGregor bereits 15 Millionen Dollar für einen Kampf angeboten zu haben. Für ihn selbst war dabei eine Kampfgage in Höhe von 100 Millionen Dollar vorgesehen. Interesse an einem Kampf scheint also durchaus zu bestehen. Ob man sich aber auf Gehälter einigen kann, mit denen beide Seiten leben können, bleibt fraglich.