UFC News

Conor McGregor unterschreibt Vertrag für Kampf gegen Floyd Mayweather

Der Mega-Fight zwischen Conor McGregor und Floyd Mayweather ist der Realisierung erneut ein gutes Stückchen näher gekommen. Wie UFC-Präsident Dana White am Mittwochabend erklärte, hat McGregor einen Vertrag für den Boxkampf gegen die Boxlegende unterschrieben. McGregor bestätigte die Unterzeichnung auf seiner Website.

„Es ist eine Ehre, diesen rekordbrechenden Vertrag mit meinen Partnern Zuffa LLC, der Ultimate Fighting Championship und Paradigm Sports Management zu unterzeichnen“, erklärte McGregor. „Der erste und wichtigste Teil dieses historischen Vertrags wurde nun unterzeichnet. Glückwunsch an alle beteiligten Partien. Wir erwarten in den kommenden Tagen nun die Unterschrift von Al Haymon und seinem Boxer.“

UFC-Präsident Dana White sprach bereits Ende April darüber, in Kürze alles mit McGregor abgeklärt zu haben und sich anschließend mit Team Mayweather zusammenzusetzen. Laut White würde Floyd Mayweather nach ersten Schätzungen über 100 Millionen Dollar verdienen, Conor McGregor könnte mit etwa 75 Millionen Dollar rechnen.

„Mit McGregor ist alles geklärt“, sagte White am Mittwochabend auf dem Sender TNT gegenüber Shaquille O’Neal. „Jetzt fange ich an, den Kampf mit Mayweathers Seite zu besprechen. Ein Teil ist erledigt, jetzt steht der nächste an. Wenn wir uns mit Al Haymon und Mayweather einig werden, wird der Kampf kommen.“

Welches Datum für den Kampf angedacht ist, ist unklar. White gab vor wenigen Tagen bekannt, ursprünglich an den 16. September gedacht zu haben. Aufgrund der Ansetzung des Boxkampfes zwischen Canelo Alvarez und Gennady Golovkin an genau diesem Tag, wird man für McGregor vs. Mayweather wohl einen anderen Tag anpeilen.

Kommentare