UFC News

Conor McGregor im Leichtgewicht noch gefährlicher?

So ausgemergelt wie hier werden wir Conor McGregor im März nicht auf der Waage sehen (Foto: Florian Sädler).

In der 65-Kilo-Gewichtsklasse ist der amtierende Federgewichts-Titelträger Conor McGregor mit sieben Siegen bisher ungeschlagen in der UFC. Er glaubt, in der 70-Kilo-Gewichtsklasse, im Titelkampf gegen Rafael dos Anjos, noch gefährlicher zu sein.

McGregor besiegte als Federgewicht in seinem vorletzten Kampf bei UFC 189 überzeugend Chad Mendes, einen hervorragenden Ringer, in der zweiten Runde per Knockout. Seinen letzten Kampf gegen José Aldo bei UFC 194 entschied er ebenfalls frühzeitig innerhalb von 13 Sekunden. McGregor bezwang damit den bis dato sieben Jahre lang ungeschlagenen Titelträger und wurde zum aktuellen Federgewichts-Champion.

In der UFC-Pressekonferenz für den Titelkampf im Leichtgewicht gegen Rafael dos Anjos bei UFC 197 sprach McGregor nun davon, dass er in der 70-Kilo-Gewichtsklasse einen noch besseren Gegner darstellt. Er sagte zum Aufstieg in die Leichtgewichtklasse: „Ich glaube, es wird sich nichts ändern. Im Federgewicht waren meine Leistungen bisher makellos. Ich habe das Gefühl, dass ich mit 70 Kilo sogar noch gefährlicher sein werde.“

Nach eigener Aussage hat ihm das Erreichen des Kampfgewichts von 65 Kilo in der Vergangenheit einiges abverlangt. Im Vorfeld des Kampfes nicht mehr so viel Gewicht verlieren zu müssen, kommt ihm daher entgegen. McGregor meinte dazu: „Es ist ein gutes Gefühl, eine schöne Erfahrung. Für mich gibt es jeden Tag Steak. Morgens, mittags und abends. Mein Körper freut sich über diese Belohnung.“ Laut McGregor habe vielmehr dos Anjos Schwierigkeiten, das Gewicht von 70 Kilo zu erreichen. Im Vorfeld seiner Titelverteidigung gegen Donald Cerrone im Dezember sei es offensichtlich geworden, dass dos Anjos Probleme mit dem Gewichtsverlust habe.

Auch wenn McGregor das Körpergefühl als Leichtgewicht zu genießen scheint, hat er bisher keine Absichten geäußert, den Federgewichtstitel abzulegen. Noch ist unklar, wann genau er seinen Titel in der 65-Kilo-Gewichtklasse verteidigen wird. Es ist jedoch wahrscheinlich, dass er bei UFC 200 antreten wird, wenn er keine ernstzunehmenden Verletzungen im Kampf gegen dos Anjos davonträgt.