UFC News

McGregor: „Ich werde Weltmeister in 2 Gewichtsklassen“

Conor McGregor (Foto: Florian Sädler)

Nach seinem 13-Sekunden-K.o.-Sieg über Jose Aldo bei UFC 194 bestritt Conor McGregor einen Teil der anschließenden Pressekonferenz im Alleingang - ein Novum in der Geschichte der UFC. Hier sind seine wichtigsten Aussagen.

Bester Kämpfer der Welt?

  • „Es gibt viele großartige Kämpfer, Leute, die tolle Sachen vollbracht haben. Aber wenn man alles zusammennimmt, das Gesamtpaket betrachtet, dann glaube ich nicht, dass es jemanden gibt, der das hier besser kann als ich. Ich bin überzeugt, dass ich der gewichtsklassenübergreifend beste Kämpfer der Welt bin.“ 
  • „Das war nicht das erste Mal, dass ich einen solchen K.o. vorhergesagt habe. Ich habe einen Vier-Sekunden-K.o. geschafft, jetzt habe ich einen 13-Sekunden-K.o. Auch 16 Sekunden hatte ich schon. Ich hatte viele frühzeitige Siege. Ich habe die Treffer, das Timing und die Genauigkeit. Nochmal: Mit diesen kleinen Handschuhen, der richtigen Menge Power und dem korrekten Timing kann kein Kinn einem Treffer standhalten. Ich habe die erste Runde vorausgesagt. Aldo war der beste Kämpfer der Welt, ungeschlagen seit 10 Jahren und der einzige Federgewichtschampion der UFC. Wer sagt da einen K.o. in der ersten Runde voraus? Ich habe es getan und auch geschafft.“

Champion in zwei Gewichtsklassen?

  • „Ich werde die Gewichtsklasse nicht für immer verlassen, schließlich bin ich ihr Champion. Dies ist meine Gewichtsklasse und ich sage, was hier getan wird. Es gibt einige mögliche Herausforderer, vielleicht können die gegeneinander antreten, um zu sehen, wer als nächstes gegen mich antreten darf. In der Zeit kann ich raufgehen und mir den Leichtgewichtstitel holen. Dann wechsle ich wieder runter und besiege dort meinen Herausforderer, anschließend geht es zurück nach oben, um dort einen Herausforderer zu schlagen. So soll mein Weg in Zukunft aussehen.“
  • „Wenn ich ins Leichtgewicht wechsle, werde ich den Federgewichtstitel auf keinen Fall abgeben. Ich werde einen Gürtel auf der einen Schulter tragen, und einen weiteren auf der anderen. Ich werde Doppel-Champion. Mein Gürtel wird nicht vakantiert, wenn ich nach oben gehe. Ich bin der aktivste Kämpfer von allen und kann beide Titel verteidigen.“

Rekordbrecher?

  • „Wie viel Ticketeinnahmen brachte Floyd Mayweather vs. Manny Pacquiao? 72 Millionen? Mein Kampf brachte 10,1 Millionen, ich hole also auf. Und ich bin erst 27. Diese alten Penner waren 40, bevor sie solche Zahlen geschafft haben. Ich werde gerade erst warm. Ich habe Dana (White) und Lorenzo (Fertitta) versprochen, die ganz großen Zahlen abzuliefern. Ich werde Einnahmen von einer halben Milliarde bringen, wie Mayweather-Pacquiao. Mit nur 27 Jahren stehe ich hier als Weltmeister, der einen Rekord im MGM nach dem anderen gebrochen hat. Dieser UFC-Event wird laut Hochrechnungen wohl der bestverkaufte aller Zeiten. Ich bringe diese Zahlen und nach oben gibt es keine Grenzen!“

Hier einige Ausschnitte aus der Pressekonferenz als Video: