UFC News

CM Punks nächste Herausforderung steht fest

Bleibt dem Octagon vorerst fern: CM Punk (Foto: Florian Sädler/GNP1.de)

Mehr als ein halbes Jahr ist seit dem medienwirksamen MMA-Debüt des ehemaligen Wrestlers CM Punk vergangen. Seitdem hielt sich der 38-Jährige bezüglich seiner Zukunftsplanung bedeckt. Gerüchte rund um eine Teilnahme bei „The Ultimate Fighter“ oder gar ein Karriereende machten derweil die Runde. Nun kehrt Punk auf die Bildschirme seiner Anhänger zurück, jedoch nicht wie von vielen erwartet. Das langjährige Aushängeschild der WWE nimmt an der Reality-TV-Show „The Challenge“ auf MTV teil.

Bei „The Challenge: Champs vs. Pros“ handelt es sich um ein Reality-Format, das es den Teilnehmern ermöglicht, sich in verschiedensten Wettkämpfen mit ehemaligen Weltklasse-Athleten zu messen. Dabei müssen die sechs Stärken Beweglichkeit, Einfallsreichtum, Muskelkraft, Intelligenz, Ausdauer sowie Mut unter Beweis gestellt werden. Dies ist jedoch nichts Neues für die Auserwählten: Jeder von ihnen war bereits in einer der vorangegangenen Staffeln von „The Challenge“ mit von der Partie. Das Format selbst ist ein Spin-Off der Reality-Show "The Real World".

Neu sind jedoch ihre Kontrahenten. Neben Phil Brooks, so der bürgerliche Name von CM Punk, werden sich noch neun weitere prominente Athleten die Ehre geben. Jeder kommt hierbei aus einer anderen Sportart. Von Hürdensprinterin Lolo Jones, über Basketballspielerin Candice Wiggins, bis hin zu Footballspieler Shawne Merriman ist für jeden Sportfan etwas geboten. Der Gewinner erhält 50.000 Dollar, die an eine Wohltätigkeitsorganisation seiner Wahl gespendet werden. Im Falle von Punk wäre dies PAWS Chicago, die sich für die Rechte von Tieren einsetzen.

Ob und wann der „Best in the world“ wieder in den Käfig zurückkehren wird, bleibt indes ungewiss. Punk gab im September 2016 sein Debüt in der UFC, ohne zuvor einen einzigen MMA-Kampf bestritten zu haben. Gegen Mickey Gall sah man ihm diese Unerfahrenheit an. Folgerichtig musste er sich in der ersten Runde durch Aufgabe geschlagen geben.