UFC News

CM Punks Gegner von Dana White bestätigt

Genug geredet, ab Sommer wird endlich auch gekämpft: Phil Brooks alias CM Punk (li.) (Foto: ZUFFA LLC)

Wenn uns die Ära von Conor McGregor eines gelehrt hat, dann dass man seine Forderungen lautstark in die Welt hinaus posaunen muss, die UFC registriert das. Scheinbar klappt das auch auf kleinerem Niveau, denn Mickey Gall hat die CM-Punk-Lotterie gewonnen. Mickey Wer? Ganz genau. Ein bisher unbekannter Kämpfer aus New Jersey, der Dana White bei einer regionalen MMA-Veranstaltung aufgefallen war.

Es könnte ernst werden für Phil Brooks alias CM Punk. Der frühere WWE-Wrestler, der seit etwas über einem Jahr im UFC-Kader steht, gibt möglicherweise im Sommer sein lange erwartetes MMA-Debüt. Nachdem sich in der Zwischenzeit mehrere Kämpfer darum "beworben" hatten, auf Brooks zu treffen, hat die UFC nun endlich einen Namen genannt. Es handelt sich dabei um Mickey Gall (1-0), einen 23-Jährigen mit drei Amateur- und einem Profi-Kampf.

In den vergangenen Wochen waren UFC-Präsident Dana White und ex-Champion Matt Serra wieder für die Dokumentationsreihe „Looking For A Fight” unterwegs, die bereits Sage Northcutt in die UFC brachte. Dabei machten sie halt bei Dead Serious MMA, einer Veranstaltungsreihe aus Philadelphia im US-Bundesstaat Pennsylvania, wo sie Mickey Gall trafen. Der 23-Jährige bestritt im Hauptkampf seine Profi-Premiere gegen den ebenfalls debütierenden Ron Templeton und brachte ihn mit einem Rear-Naked Choke nach knapp drei Minuten zur Aufgabe.

Anschließend ließ es sich Gall, der über die Anwesenheit Whites informiert war, nicht nehmen, seinen Wunsch zu äußern. „Hey Dana White, ich weiß nicht, ob CM Punk schon einen Gegner hat, aber ich würde mich freuen, gegen diesen Mann kämpfen zu dürfen.”

Einen UFC-Vertrag hat Gall bereits in der Tasche, mit einem Erfolg im Debüt am 5. Februar im Vorprogramm von UFC 196 gegen den Newcomer Mike Jackson steht auch der Kampf gegen Brooks fest. Das bestätigte Dana White in der Sportsendung "Off The Record".

Datum und Ort des möglichen Punk-Debüts stehen zu diesem Zeitpunkt noch nicht fest, aber nach Jahren der Unsicherheit können sich Wrestling-Fans nun tatsächlich auf ein baldiges Debüt des populären „Straight Edge Superstars” im Octagon freuen.