UFC News

Chael Sonnens Einsatz bei Metamoris in Gefahr

Chael Sonnens Einsatz bei Metamoris ist fraglich (Foto: Elias Stefnaescu/GroundandPound.de)

Chael Sonnen und die NSAC, eine nicht enden wollende Saga. Nachdem Sonnen vor wenigen Wochen bereits zum zweiten Mal positiv auf Dopingmittel getestet wurde und daraufhin seine MMA-Karriere für beendet erklärte, wollte der ehemalige Herausforderer auf den UFC-Mittelgewichtstitel eigentlich kommenden Samstag bei Metamoris 4 gegen Andre Galvao auf die Matte treten. Die NSAC hat allerdings etwas dagegen.

Die Kommission hängt sich dabei vor allem an ihrer Auflage auf, dass Sonnen zwei Jahre lang gesperrt ist, also eigentlich keine Wettkämpfe bestreiten darf. Sollte Sonnen am Samstag antreten, will die NSAC ihn aufgrund eines Verstoßes gegen seine Sperre mit einer sechsstelligen Geldstrafe belegen. Sonnen hatte in seinem Doping-Verfahren finanzielle Strafen vermeiden können, da zum einen die finanziellen Einbußen aus dem Verlust seiner Kommentatorentätigkeit für FOX mit bedacht wurden und er im gleichen Zusammenhang seine zweijährige Sperre ohne Murren hingenommen hatte.

Für Sonnen und seine Anwälte ist der Fall jedoch nicht so eindeutig wie für die NSAC. Metamoris wird im Gegensatz zur UFC von keiner Kommission sanktioniert, die Kämpfe können theoretisch zu Schaukämpfen deklariert werden, womit der für die NSAC wichtige Wettkampfaspekt weg fällt. Bisher konnte sich Sonnen der Rückendeckung der Veranstalter sicher sein, ob der 37-Jährige am Samstag wirklich antreten wird, steht allerdings zu diese Zeitpunkt noch nicht fest. Gerüchte besagen, dass Sonnen bereits den langjährigen Freund und früheren Trainingspartner Randy Couture als möglichen Ersatz angefragt hat.

Metamoris 4 findet in der Nacht von Samstag auf Sonntag in Los Angeles statt. Die komplette Veranstaltung kann ab 2 Uhr nachte als Online-Pay-Per-View zum Preis von 30 Dollar angesehen werden und hat neben dem Duell zwischen Galvao und Sonnen/Couture auch Grapplingkämpfe zwischen Dean Lister und Josh Barnett, Saulo Ribeiro und Rodrigo Medeiros, Keenan Cornelius und Vinny Magalhaes, Garry Tonon und Kit Dale sowie einen noch geheimen sechsten Kampf im Programm.