UFC News

Chael Sonnen: „José Aldo will mich und die UFC verklagen!”

Chael Sonnen (Foto: Elias Stefanescu/GNP1.de)

UFC 189 ist zwar seit elf Tagen Geschichte, doch haben die Ereignisse um José Aldos gebrochene Rippe immer noch Nachwirkungen in der Welt des MMA. So auch bei Chael Sonnen. Dieser hatte mit den Ereignissen im Käfig am 11. Juli zwar nichts zu tun, könnte aber demnächst vielleicht auf den Brasilianer treffen. Nicht im Octagon, sondern vor Gericht.

Wie der "American Gangster" in einem Interview mit dem Podcast "You're Welcome" angab, erhielt er vor wenigen Tagen einen unangenehmen Anruf von einer Anwältin José Aldos. Dabei ging es um die Aussage von Dana White, José Aldo habe keine gebrochene Rippe (GNP1.de berichtete), die Sonnen bereitwillig weiter verbreitete.

„Ich bekomme einen Anruf aus Brasilien. Am Telefon: eine Anwältin. Ihr Klient: José Aldo. Die sagt mir dann, dass sie mich nicht wegen Verleumdung verklagen werden, wenn ich aufhöre, davon zu reden. Ich antworte, dass ich sogar noch einen Schritt weiter gehe und mich öffentlich entschuldige, falls ich die Unwahrheit verbreitet habe. Ich will nicht herumerzählen, dass Aldo zwei gefälschte Röntgenbilder veröffentlicht hat, wenn es nicht stimmt, aber ich bin hier ein wenig verwirrt. Ich habe die Information auf einer UFC-Pressekonferenz aufgeschnappt und wiederholt. Darauf sagt die Anwältin, dass auch die UFC in den nächsten Tagen keine Aussagen dazu mehr treffen wird, weil sie auch einen solchen Anruf erhalten haben. Ich muss davon ausgehen, dass Aldo die Wahrheit sagt. Er droht mir und der UFC eine Klage an. Das ist ein riesiger Bluff. Ein so riesiger, dass ich ihm glaube.”

Damit hat es der einstige UFC-Kämpfer erneut in die Schlagzeilen geschafft. Bereits vor UFC 189 tat sich Sonnen damit hervor, Chad Mendes private Telefonnummer zu veröffentlichen, nachdem dieser ihm aufgrund von Dreharbeiten nicht rechtzeitig genug antworten konnte. Zudem bezeichnete Sonnen den Brasilianer als den Champion mit der schlechtesten PPV-Verkaufskraft in der Geschichte der UFC.

Ob José Aldo tatsächlich rechtliche Schritte gegen Sonnen überlegt, bleibt ungeklärt. Auf Anfrage der Kollegen von MMAFighting.com wollte Aldos Trainer Andre Pederneiras keinen Kommentar abgeben. Man äußere sich nicht mehr zu Themen rund um UFC 189, hieß es.