UFC News

Cain Velasquez kämpft nicht bei UFC 207

Cain Velasquez (Foto: Zuffa LLC)

Cain Velasquez wird am kommenden Samstag bei UFC 207 nicht gegen Fabricio Werdum ins Octagon steigen, da die Sportkommission von Nevada dem früheren UFC-Champion die Lizenz zum Kämpfen verweigert.

Grund für die Absage ist laut Sportkommissions-Chef Bob Bennett die körperliche Verfassung Velasquez‘, der zuletzt über starke Schmerzen und eine benötigte Operation sprach.

„Basierend auf den ärztlichen Unterlagen, Interviews mit Mr. Velasquez und dem Urteilsvermögen unseres Vorstands, unserer Generalbevollmächtigten, unseres Geschäftsführers und unserer Ärzte – und um die Gesundheit und Sicherheit des Kämpfers zu gewährleisten – haben wir beschlossen, dass Mr. Velasquez nicht bereit zum Kämpfen ist“, sagte Bennett gegenüber MMAFighting.com.

Velasquez hatte kürzlich in einem Interview davon gesprochen, aufgrund von Problemen mit dem Ischiasnerv starke Schmerzen im Bein zu haben und diese Schmerzen mit Cannabidiol (CBD) zu behandeln. Eine Operation sei bereits für den 4. Januar angesetzt - vier Tage nach UFC 207.

Zwar kündigte Velasquez im Vorfeld an, dank einer Kortison-Spritze fit für den Kampf bei UFC 207 zu sein, der Sportkommission ist das Risiko aber offensichtlich zu groß.

Die UFC hat bereits angekündigt, für Fabricio Werdum keinen neuen Gegner zu suchen. Bei UFC 207 finden demnach diese zehn Kämpfe statt:

UFC 207: Nunes vs. Rousey
30. Dezember 2016
T-Mobile Arena in Las Vegas, Nevada, USA

Titelkampf im Bantamgewicht der Frauen
Amanda Nunes vs. Ronda Rousey

Titelkampf im Bantamgewicht
Dominick Cruz vs. Cody Garbrandt

TJ Dillashaw vs. John Lineker
Louis Smolka vs. Ray Borg

Vorprogramm
Johny Hendricks vs. Neil Magny
Dong Hyun Kim vs. Tarec Saffiedine
Mike Pyle vs. Alex Garcia
Antonio Carlos Junior vs. Marvin Vettori
Tim Means vs. Alex Oliveira
Brandon Thatch vs. Niko Price