UFC News

Brock Lesnar: „Ich kehre nicht für die Fans zurück, sondern nur für mich!“

Brock Lesnar und UFC-Präsident Dana White (Foto: Peiyu Liu/gemeinfrei)

WWE-Superstar Brock Lesnar wird bei UFC 200 ins Octagon zurückkehren. Die Fans freut's - aber die sind dem früheren Schwergewichtschampion herzlich egal. "Hier geht es nur um mich", polterte der kantige Kassenmagnet nun in einem Interview.

"Ich muss niemandem etwas beweisen", tönte Lesnar in der Mini-Doku Heyman Hustle. "Ich tue das nicht für die Fans. Wenn es welche gibt, die sich über mein Octagon-Comeback freuen, ist das toll. Aber um die geht es mir nicht, es geht um mich! Ich tue das nur für mich. Wenn zufällig zwei Millionen Leute einschalten und dabei zusehen, wie ich mir am 9. Juli einen schönen Abend mache, dann soll das eben so sein. Das wäre toll und ich würde mich wirklich darüber freuen. Aber ich werde ich mich nicht ändern, es geht mir nach wie vor nur um mich. Sorry, alles dreht sich um mich. Um wen denn auch sonst?"

WWE-Wrestler Brock Lesnar ist einer der populärsten UFC-Kämpfer aller Zeiten und brach seiner Zeit Zuschauerrekorde am laufenden Band. 2008 gewann er den UFC-Schwergewichtstitel von Randy Couture, musste ihn zwei Jahre darauf allerdings an Cain Velasquez abgeben. Eine weitere Niederlage gegen Alistair Overeem später verließ der Koloss die UFC, um sich wieder dem Wrestling zu widmen. Bei UFC 199 wurde schließlich bekanntgegeben, dass Lesnar im Co-Hauptkampf von UFC 200 ein einmaliges Comeback gegeben wird. Sein Gegner wird der K-1-Veteran Mark Hunt.