UFC News

Brock Lesnar am Tag von UFC 200 durch weiteren Dopingtest gefallen

Brock Lesnar (Foto: Zuffa LLC)

Neuer Ärger für Brock Lesnar. Wie die UFC bekanntgab, fiel Lesnars Dopingtest am Tag von UFC 200 ebenfalls positiv aus. Bereits elf Tage vor seinem Kampf gegen Mark Hunt hatte der frühere UFC-Champion eine positive Probe abgegeben.

Welche Substanz  man dabei in Lesnars Kreislauf fand, wurde noch nicht öffentlich gemacht. Beide Dopingtests sollen aber auf den gleichen Stoff angeschlagen haben.

Lesnar meldete sich gegenüber AP zu Wort. „Wir werden der Sache auf den Grund gehen“, so der 39-Jährige.

Im Juni hatte die UFC die Rückkehr des WWE-Superstars ins Octagon angekündigt. Bis zum Kampftag am 9. Juli wurde Lesnar dabei ganze acht Mal von der United States Anti-Doping Agency (USADA) zum Dopingtest gebeten. Der Dopingtest am 28. Juni fiel positiv aus, die Ergebnisse standen aber erst eine Woche nach UFC 200 zur Verfügung, weshalb Lesnar bei der Jubiläumsshow seinen Kampf gegen Mark Hunt bestreiten konnte, den er dominant nach Punkten gewann. Nun steht fest, dass Lesnar auch am Tag des Kampfes verbotene Substanzen in seinem Körper hatte. Welche Strafe Lesnar bekommt, ist noch nicht bekannt.