UFC News

Brandao trifft auf Chope, Pepey heißt Lahat willkommen

Diego Brandao steht vor seinem nächsten Einsatz (Foto: Tobias Bunnenberg/GroundandPound.de)

Diego Brandao steht vor seinem nächsten Duell. Das Federgewicht aus Greg Jacksons Camp wird bei der UFC Fight Night 38 am 23. März auf Will Chope treffen. Außerdem empfängt Godofredo Pepey den UFC-Debütanten Noad Lahat.

Diego Brandao (18-9) hat einiges wieder gutzumachen. Der 26-Jährige stand zuletzt bei UFC 168 im Käfig und unterlag dort Dustin Poirier durch T.K.o. Ende der ersten Runde. Die Niederlage gegen Poirier beendete eine drei Kämpfe andauernde Siegesserie und war der Schlusspunkt nach zwei turbulenten Tagen, in denen Brandao nicht nur das Gewicht um fünfeinhalb Pfund verfehlte, sondern zudem auch Poirier drohte. UFC-Präsident Dana White meinte auf der anschließenden Pressekonferenz, dass Brandao erst einmal sein Leben in den Griff kriegen müsse. Dies ist anscheinend schneller geschehen als gedacht.

Keine drei Monate nach UFC 168 steht der TUF 14-Gewinner wieder im Käfig. Gegen seinen Kontrahenten Will Chop (19-6) gibt Brandao ganze 23 cm Größenunterschied ab. Chop trat die vergangenen Jahre hauptsächlich im pazifischen Raum an und empfahl sich mit einer Siegesserie von 14 Kämpfen für die UFC. Im Debüt traf "The Kill" auf Max Holloway und lieferte sich einen unterhaltsamen Kampf, der für ihn in der zweiten Runde nach zahlreichen Schlägen Holloways endete.

Noad Lahat gibt UFC-Debüt in Brasilien
Ebenfalls im Federgewicht gibt der israelisch-stämmige Noad Lahat (7-0) sein UFC-Debüt. Der Kämpfer von der American Kickboxing Academy ist damit erst der zweite gebürtige Israeli in der UFC seit Moti Horenstein, der vor knapp 20 Jahren Niederlagen gegen Mark Coleman und Mark Kerr einstecken musste. "Neo", ein Schwarzgurt im BJJ und Judo, gewann vier seiner sieben Kämpfe über Submission und musste bisher erst einmal sein Schicksal in die Hände der Punktrichter legen.

Er trifft in Brasilian auf Godofredo "Pepey" Castro (9-3). Castro kam über die erste TUF-Brazil-Staffel in die UFC, bei der er erst im Finale Rony Jason nach Punkten unterlag. Anfang letzten Jahres feierte er gegen Milton Vieira seinen ersten UFC-Erfolg, dem zuletzt jedoch zwei Niederlagen in der ersten Runde folgten. Im Juni verlor er gegen Felipe Arantes, im November dann Sam Sicilia.

Das komplette Programm der UFC Fight Night 38:

UFC Fight Night 38
23. März 2014
Natal, Brasilien

Mauricio Rua vs. Dan Henderson
Fabio Maldonado vs. Gian Villante
Cezar Ferreira vs. CB Dollaway
Ronny Markes vs. Thiago Santos
Scott Jorgensen vs. Jussier Formiga
Rony Jason vs. Steven Siler
Mairbek Taisumov vs. Gleison Tibau
Leonardo Santos vs. Norman Parke
Thiago Perpetuo vs. Kenny Robertson
Diego Brandao vs.Will Chope
Noad Lahat vs. Godofredo Pepey