UFC News

Blachowicz und Anderson fordern Jon Jones heraus

Jan Blachowicz (Foto: Dorian Szücs/GNP1.de)

In den letzten sieben Monaten hat Jon Jones den Halbschwergewichtstitel der UFC zurückerobert und ihn zweimal verteidigt. Der Champion will weiter aktiv bleiben und in diesem Jahr noch ein weiteres Mal kämpfen. Doch gegen wen?

Jon Jones würde gerne am 2. November bei UFC 244 im legendären Madison Square Garden in New York City ins Octagon steigen – aber einen eindeutigen neuen Titelherausforderer gibt es derzeit nicht. In der aktuellen Rangliste im Halbschwergewicht stehen in der Top 10 einige Kämpfer, gegen die Jones seinen Gürtel noch nicht aufs Spiel gesetzt hat: Dominick Reyes, Jan Blachowicz, Volkan Oezdemir, Corey Anderson und Ilir Latifi

Blachowicz, die Nummer 5 der Rangliste, schlug erst Anfang des Monats den Ex-Champion Luke Rockhold in der zweiten Runde K.o. Im Februar unterlag er jedoch Thiago Santos, dem letzten Herausforderer von Jones, durch technischen Knockout. Dennoch kündigte der 36 Jahre alte Pole am Wochenende seine Titelambitionen via Twitter an.

„Ich bin kein Keyboard Warrior, ich habe nicht eine Million Instagram-Fans, ich fahre keinen Sportwagen und ich trage keine Goldkette um den Hals“, schrieb Blachowicz. „Aber ich bin einer der Besten in meiner Gewichtsklasse und durch ehrlich und harte Arbeit habe ich mir eine Titelchance verdient. Ich garantiere euch eine Vorstellung, die der UFC gerecht wird.“

Am Samstag tauchte zudem Corey Anderson bei einer Autogrammstunde von Jones in New Jersey mit ein paar Begleitern auf, Jones ließ sich aber nicht von ihnen provozieren. Der 29 Jahre alte US-Amerikaner fordert schon seit Längerem einen Titelkampf, denn 2018 besiegte er Glover Teixeira und Ilir Latifi, als diese noch in der Top 5 gelistet waren.

Auf der Pressekonferenz nach UFC 240 sagte UFC-Präsident Dana White jedoch, Anderson bekäme nicht den nächsten Titelkampf gegen Jones: „Corey Anderson hat im letzten Monat etwa 50 Kämpfe abgelehnt – also nein.“