UFC News

Bisping nach Sieg über Silva: „Es wird Zeit für einen Titelkampf!“

Sichtlich gezeichnet nach seinem Kampf gegen Anderson Silva: Michael "The Count" Bisping.

Michael Bisping konnte am Samstagabend den größten Sieg seiner Karriere einfahren. Am 27. Februar lieferte er sich bei der 84. UFC Fight Night eine spannende Schlacht über fünf Runden mit UFC-Ikone Anderson Silva. Der Brite wurde am Ende des dritten Durchgangs hart auf die Bretter geschickt, jedoch vom Ringgong gerettet. Silva feierte indes schon einen Sieg, bis ihm Ringrichter Herb Dean signalisierte, dass der Kampf in die nächste Runde gehen würde (GNP1.de berichtete). Nach den teilweise skurrilen Ereignissen äußerte sich der glückliche Gewinner gegenüber der Presse in London.

„Herb Dean hat es schon wieder versaut, genau wie in meinem Kampf gegen den Champion Luke Rockhold. Damalig habe ich eine Kopfnuss kassiert und Dean hat eine Fehlentscheidung getroffen“, so Michael Bisping kritisch über die etwas merkwürdigen Szenen nach dem Gong der dritten Runde. „Ich habe meinen Mundschutz verloren. Wenn so etwas passiert, muss der Kampf meiner Meinung nach pausiert werden, damit der Zahnschutz wieder aufgenommen werden kann. Außerdem gab es in dem Moment keinen Schlagabtausch. Ich war im Rückwärtsgang und er (Silva) verfolgte mich, aber es wurde kein Schlag abgefeuert. Ich habe Herb (Dean) angeschaut und versuchte ihm zu signalisieren, dass ich meinen Mundschutz zurück will. Ich hänge nunmal an meinen Zähnen. Herb Dean wird als bester Ringrichter der Welt angesehen, ich bin mir da nicht so sicher.“

Während Bisping eine Pause mitten im Gefecht einlegen wollte, um seinen Mundschutz aufzuheben, kämpfte Silva indes weiter, witterte seine Chance und drängte den Briten mit dem Rücken in den Käfig. Von einem harten Kniestoß zum Kopf getroffen, wurde der Engländer auf den Hosenboden geschickt. Ein Fehler seinerseits, wie er einsah: „Ich gebe zu, dass ich nach so vielen Kämpfen eigentlich erfahren genug sein müsste, um so einen Fehler nicht zu machen und mich weiter auf meinen Gegner fokussieren sollte, doch die Sache mit dem Mundschutz hat mich durcheinander gebracht und abgelenkt. Ich habe keine Kritik für Anderson. Er hat weitergekämpft, da der Ringrichter den Kampf nicht gestoppt hat. Das ist sein gutes Recht. Er hat mich mit einigen guten Treffern erwischt, aber ich war nicht ausgeknockt. Aber ja, die Ringglocke hat mich gerettet.“

Auch ging „The Count“ auf den Schockmoment ein, als er sich nach dem harten Kniestoß blutend am Boden wiederfand und Silva tanzend und jubelnd auf den Käfigrand springen sah, der schon einen Sieg feierte, bis er vom Ringrichter wieder auf den Boden der Tatsachen geholt wurde: „Ich habe mir gedacht: Was ist denn jetzt los? Die Ringglocke war schon ertönt. […] Ich wollte auf keinen Fall aufhören nach der dritten Runde. Solange ich noch Atem in mir habe, kämpfe ich weiter. Mir ging es ok, auch wenn ich zuvor hart getroffen war. […] Ich war beunruhigt, dass der Kampf gestoppt wurde, aber danach ging es zum Glück weiter und ich habe gewonnen. […]Ich bin mir sicher, dass ich den Großteil der Runden gewonnen habe.“

Lobende und respektvolle Worte für seinen Kontrahenten gab es zudem, obwohl es in den letzten Wochen und Tagen vor dem Kampf zu einigen Feindseligkeiten zwischen beiden Athleten kam: „Ich bin sehr stolz auf meine Leistung und ich bin auch stolz auf Anderson (Silva). Ich respektiere ihn wirklich sehr, auch wenn wir im Vorfeld viel geredet haben. Er war eine Inspiration für mich und viele andere Kämpfer. Das war der größte Sieg meiner Karriere.“

Bisping führt aktuell die Rangliste der meisten (14) Siege im UFC-Mittelgewicht an und überholte damit Anderson Silva (13). Nach dieser actionreichen Begegnung, in der der 36-jährige Engländer ein großes Kämpferherz bewies, forderte er einen Titelkampf und sprach dabei UFC-Präsident Dana White direkt an: „Ich habe jetzt vier meiner letzten fünf Kämpfe gewonnen, allesamt gegen Top-Gegner. Ich habe gerade den besten Kämpfer aller Zeiten geschlagen. Nur ich und Chris Weidman haben ihn jemals geschlagen. Es wird Zeit für einen Titelkampf, komm schon Dana!“