UFC News

Benson Henderson will ins Weltergewicht wechseln

Henderson (r.) im ersten Kampf gegen seinen schärfsten Widersacher Pettis. (Foto: WEC)

In den vergangenen Jahren ist es zur Mode geworden, eine Gewichtsklasse nach unten zu wechseln, wenn die Erfolge ausbleiben. Benson Henderson will den umgekehrten Weg gehen. Der ehemalige UFC-Champion im Leichtgewicht plant einen Wechsel ins Weltergewicht.

Hendersons Cheftrainer John Crouch gab die Pläne seines Schützlings am Mittwoch in der TV-Sendung „UFC Tonight“ bekannt. Zwei Gründe waren für die Entscheidung, das Leichtgewicht zu verlassen, maßgeblich.

Henderson hat bereits zweimal gegen den amtierenden Leichtgewichtschampion Anthony Pettis verloren und müsste demzufolge etliche Konkurrenten eindrucksvoll ausschalten, ehe die UFC ihm eine weitere Chance gibt. Dieser Weg verlängert sich noch durch die Tatsache, dass Henderson vor einem Monat von Rafael dos Anjos bereits in der ersten Runde K.o. geschlagen wurde.

Als zweiten Grund gab Crouch das Gewicht machen an. Henderson tue sich immer schwerer damit, die 70 Kilo für das Leichtgewicht auf die Waage zu bringen. Im Weltergewicht, das bis 77 Kilo reicht, könnte er mehr Kraft und Energie aufbringen.

Seinen nächsten Kampf wird Henderson jedoch im Leichtgewicht bestreiten, da er seine Gewichtsklasse auf keinen Fall nach einer Niederlage verlassen will.