UFC News

Ben Askren denkt an Karriereende

Ben Askren (Foto: Alexander Petzel-Gligorea/GNP1.de)

Am Samstag musste Ben Askren seine zweite Niederlage im MMA einstecken. Der jahrelang ungeschlagene Ringer wurde dabei in Singapur von Demian Maia zur Aufgabe gebracht, nachdem er zuvor von Jorge Masvidal ausgeknockt wurde. Nun spricht der frühere ONE-Champion von Rücktritt.

„Ein Karriereende ist definitiv etwas, über das ich nachdenke“, sagte Askren in Ariel Helwanis MMA Show. „Ich würde lügen, wenn ich etwas anderes sagen würde. Es gibt Vieles, was ich noch machen will, ich bin sehr beschäftigt und habe viele Leidenschaften. Ich verbringe 30 Stunden in der Woche mit MMA-bezogenen Dingen. Kann ich diese Zeit vielleicht besser nutzen?“

Das soll jedoch nicht bedeuten, dass Askren nicht mehr weiterkämpfen will. Schon nach dem Kampf gegen Maia zeigte sich Askren nur bedingt unzufrieden, da er einen guten Kampf gezeigt, dann aber einen Fehler gemacht habe, den man gegen einen Weltklasse-Grappler nicht machen dürfe. Sollte er jetzt tatsächlich aufhören, gäbe es bei ihm auch keine Bitterkeit.

„Ich wollte nur eine Chance. Das war alles, was ich wollte. Ich habe meine Chance bekommen, ich kann also nicht verbittert oder verärgert sein, weil ich das bekommen habe, was ich wollte. Ich war nicht in der Lage, meine Chance zu nutzen, das geht auf meine Kappe. Aber ich will weiterkämpfen, ich bin der Meinung, dass ich gegen Demian Maia eigentlich ganz gut unterwegs war.“

Askren wurde im vergangenen Jahr in einem „Tausch“ für Demetrious Johnson von ONE Championship geholt. In seiner Zeit bei ONE und Bellator konnte Askren unbesiegt bleiben und forderte wiederholt einen Kampf gegen Georges St. Pierre, um das beste Weltergewicht zu bestimmen. Nach zwei Niederlagen ist auch für Askren klar, er ist es nicht mehr.

„Es ist offensichtlich, es wurde am Samstag und am 6. Juli (gegen Masvidal, Anm.d.Red.) bewiesen, dass ich definitiv nicht der Beste in der Welt bin. Aber gibt es noch andere Wege, wie ich jeden in meiner Gewichtsklasse besiegen kann? Ich denke schon, ich habe es nur noch nicht unter Beweis gestellt. Daher ist für mich klar, derzeit bin ich nicht der Beste der Welt, aber gibt es einen Weg, wie ich das werden kann? Ich glaube immer noch, dass es diesen Weg gibt.“