UFC News

Anthony Pettis vor Diaz-Kampf: Ich warte nicht auf McGregor!

Anthony Pettis (Foto: Tobias Bunnenberg/GNP1.de)

Am Samstag wird Anthony Pettis versuchen, seinen zweiten Sieg in diesem Jahr zu feiern. Nachdem er im Frühjahr bereits Stephen Thompson ausknocken konnte, steht ihm nun Nate Diaz gegenüber. Wie der frühere Champion erklärte, war allerdings auch Conor McGregor im Gespräch.

„Ursprünglich war die Idee, im Madison Square Garden gegen Conor McGregor zu kämpfen“, erklärte Pettis auf einem Pressetermin vor UFC 241. „Aber irgendwas hat nicht gepasst und plötzlich ist das Angebot mit Nate aufgetaucht. Er hat direkt unterschrieben und jetzt sind wir hier.“

Die UFC kehrt am 2. November in den Madison Square Garden für UFC 244 zurück. Ein Hauptkampf steht dafür noch nicht fest, eine Teilnahme von McGregor wäre jedoch möglich. Dort feierte der Ire seinen größten UFC-Erfolg, indem er Eddie Alvarez K.o. schlug und damit zum Doppel-Champion wurde.

Doch Verhandlungen mit McGregor scheinen in diesem Jahr noch schwieriger als sonst zu werden. Denn erst sollte der Ire, der nach den Ausschreitungen im Anschluss an den Kampf gegen Khabib Nurmagomedov bis April gesperrt wurde, sollte eigentlich schon längst wieder im Käfig stehen und sich gegen Donald Cerrone beweisen, doch auch dieser Kampf kam am Ende nicht zustande.

Für Pettis kein Beinbruch. Der frühere Leichtgewichts-Champion der UFC will sich einfach nur weiterhin mit den Besten der Welt messen, zu denen er auch Diaz zählt. Ob es irgendwann zu einem Kampf gegen McGregor kommt, ist Pettis hingegen egal.

„Es spielt keine Rolle. Ich werde nicht auf Conor warten, oder ihn herausfordern. Wenn er kämpfen und gegen mich antreten will, soll er den Vertrag schicken, ich bin bereit. Ich kämpfe gegen die Besten der Welt. Nate ist einer von ihnen. Er ist definitiv ein zäher Gegner. Auch wenn Nate und ich so unsere Probleme miteinander haben, respektiere ich ihn.“

Der 32-Jährige war vor Jahren Ziel des Trash Talks von Diaz, nachdem er als UFC-Champion sogar auf Cornflakes-Packungen abgebildet wurde. Diaz fühlte sich erneut übergangen, obwohl er sich alles hart hatte erarbeiten müssen, während Kämpfer wie Pettis und später McGregor ständig Geschenke bekommen würden. Seitdem schwelt ein Konflikt zwischen den beiden Kämpfern, den sie jetzt im Käfig beseitigen können.

Pettis hat das alles zwar noch im Hinterkopf, freut sich aber vor allem auf einen weiteren guten Kampf: „Er ist ein großer Publikumsliebling. Er wird auf jeden Fall aggressiv auf mich zu kommen, es wird ein richtiger Kampf. Er wird nicht versuchen, mich 15 Minuten lang am Boden zu halten und sich eine Entscheidung zu erschleichen. Ich respektiere das.“