UFC News

Anderson Silva fällt durch weiteren Dopingtest

Anderson Silva (Tobias Bunnenberg)

Der Steroidskandal um den früheren UFC-Mittelgewichtschampion Anderson Silva nimmt kein Ende. Nun berichten US-Medien, dass der Brasilianer einen weiteren Dopingtest nicht bestanden hat.

Details zur Situation sind derzeit rar. Das renommierte US-MMA-Portal MMAJunkie berichtet:

"Mehrere Quellen bestätigten uns am Mittwoch, dass Silva einen zweiten Dopingtest im Zusammenhang mit UFC 183 nicht bestanden hat. Die Quellen bleiben anonym, da sie nicht autorisiert sind, öffentlich über das Thema zu sprechen."

Anderson Silva wurde am 9. Januar - also noch vor seinem UFC-183-Hauptkampf gegen Nick Diaz - positiv auf anabole Steroide getestet. Das Testergebnis wurde erst nach UFC 183 bekannt, sein Sieg über Diaz aller Wahrscheinlichkeit nach zum No-Contest erklärt. Bis heute beteuert der einst beste Kämpfer der Welt seine Unschuld. Einen weiteren Test am 19. Januar - ebenfalls vor UFC 183 - bestand Silva anstandslos.

Das Datum des zweiten Tests ist ebenso unbekannt, wie die Substanzen auf die er angeschlagen hat. Auf entsprechende Anfragen hat die Sportbehörde Nevadas bisher nicht reagiert.