UFC News

Anderson Silva bekommt Freigabe für Sparring

Anderson Silva (Foto: Tobias Bunnenberg/Groundandpound.de)

Vor etwas über einem Monat durfte der frühere UFC-Mittelgewichtschampion Anderson Silva nach seiner schweren Beinverletzung wieder ins MMA-Training einsteigen. Wie der 39-jährige Brasilianer nun über den Kurznachrichtendienst Twitter bekannt gab, bekam er am Freitag zusätzlich die Freigabe für das erste Sparring nach der Verletzung.

„Gute Neuigkeiten heute: Dr. Marcio Tannure hat mich für meine erste Sparringseinheit nach meinem Beinbruch freigegeben“, ließ Silva gestern knapp sechs Monate nach seinem letzten Kampf verlauten.

Bei UFC 168 stieg Silva am 28. Dezember zum zweiten Mal gegen Chris Weidman ins Octagon, um sich den UFC-Mittelgewichtstitel zurückzuholen. In der zweiten Runde feuerte er einen harten Low Kick ab, den Chris Weidman blockte. Silvas Schienbein brach dabei in zwei Teile.

Während der ein oder andere nach einem Rücktritt der MMA-Legende rief, machte Silva schnelle Fortschritte bei der Genesung und äußerte zügig den Wunsch nach einem Comeback.

Erst kürzlich gab Anderson Silvas Manager Ed Soares bekannt, dass Silva sich für die Rückkehr einen Kampf gegen Nick Diaz wünschen würde (GnP berichtete). Nick Diaz und UFC-Präsident Dana White zeigten sich von der Idee nicht abgeneigt.

Ein Comeback wird frühestens Anfang 2015 erwartet.