UFC News

Alexander Poppeck kämpft bei der Contender Series um einen UFC-Vertrag

Alexander Poppeck (Foto: Steve Stewart/GNP1.de)

15 Minuten trennen Alexander Poppeck von einem UFC-Vertrag. Genau solange hat der Münchner heute Nacht Zeit, UFC-Präsident Dana White von seinem Talent zu überzeugen. Dann tritt das Halbschwergewicht bei der Tuesday Night Contender Series in den Käfig.

Dann muss Alexander Poppeck (9-2) glänzen und dem UFC-Präsidenten beweisen, dass er nicht nur das Talent für die UFC hat, sondern auch, dass er seine Kämpfe spektakulär beenden kann. Denn ein Sieg allein ist kein Garant für einen UFC-Vertrag. Sondern Dana White entscheidet von Fall zu Fall, welcher Kämpfer einen UFC-Vertrag erhält und welcher nicht.

Der 27-Jährige geht dabei mit dem Selbstvertrauen aus seinem letzten Sieg in den Käfig, als er für Titan FC den erfahrenen Niederländer Nills Van Noord in Kasachstan besiegen konnte. Poppeck gewann die ersten sechs Kämpfe als Profi allesamt vorzeitig und muss heute Nacht zu seinen Wurzeln zurückkehren. Der Münchner gab einen frühen Knockout als Ziel für den heutigen Kampf aus.

Dabei muss er sich mit dem Amerikaner Jamahal Hill (5-0) messen. Der 28-Jährige ist nicht nur als Profi unbesiegt, sondern konnte zuvor elf seiner 13 Amateur-Fights gewinnen. Der frühere Basketball-Spieler trat hauptsächlich bei der Liga KnockoutPromotion in den Käfig, an das Motto der Organisation hielt er sich jedoch nicht besonders. Von seinen vier Profi-Kämpfen für KOP endete nur einer in einem Knockout, die anderen drei gewann er nach Punkten. Trotzdem gilt er als großes Talent, auf das schon länger ein Auge geworfen wurde.

Die Tuesday Night Contender Series findet heute Nacht ab 2 Uhr statt und wird live auf UFC.tv übertragen. Folgende Kämpfe finden statt:

Terrance McKinney vs. Sean Woodson
Jordan Williams vs. Ramazan Kurmagomedov
Christian Lohsen vs. JJ Okanovich
Alexander Poppeck vs. Jamahal Hill
Billy Quarantillo vs. Kamuela Kirk