UFC News

Aldo: „McGregor kann nicht mehr vor mir flüchten!“

Jose Aldo (Foto: Tobias Bunnenberg/GNP1.de)

Jose Aldo gehört zu den erfolgreichsten MMA-Kämpfern der Welt. Der Brasilianer war für fast zehn Jahre am Stück unbesiegt, bis er bei UFC 194 eine schockierende K.o.-Niederlage gegen Conor McGregor erlitt und damit den Titel im Federgewicht verlor (GNP1.de berichtete). Bei UFC 200 am 9. Juli wird er auf den früheren UFC-Champion Frankie Edgar treffen (GNP1.de berichtete), allerdings lässt Aldo das Duell gegen McGregor keine Ruhe, wie er gestern gegenüber Pressevertretern erklärte.

Aldo plant sich mit einem Erfolg gegen Frankie Edgar wieder zu einem Duell gegen McGregor zu arbeiten. Ob und wann McGregor allerdings seinen Titel wieder verteidigen wird, steht aktuell noch nicht fest, deshalb setzte die UFC die Begegnung zwischen Aldo und Edgar um den Interimstitel im Federgewicht an.

„Das ist mir völlig egal (wann McGregor wieder seinen Gürtel verteidigt)“, so Aldo. „Er kann mich mal kreuzweise! Ob er zurückkommen wird oder nicht, ich werde wieder Champion sein! […] Der Kampf endete mit einem Schlag. Ich habe nicht gekämpft. Ich weiß, dass ich mir den Titel wiederholen werde. Ich werde die nächsten Kämpfe gewinnen. […] Er kann nicht mehr vor mir flüchten!“

Der 29-jährige Brasilianer sprach zudem davon, vor der Niederlage in einer „Komfortzone“ gewesen zu sein. Der frühere Champion im Federgewicht hofft wieder zu alter Stärke zu finden.

„Ich war irgendwie auf Autopilot, nicht wie früher. In meinen Tagen bei der WEC habe ich hart gekämpft, viel riskiert, um Duelle zu gewinnen. Ich werde (gegen Edgar) nicht wie ein verrückter zur Sache gehen, aber ich bin ein neuer Aldo.“

In der WEC konnte er sieben seiner acht Erfolge vorzeitig erzwingen. Den Titel, der später zum UFC-Titel wurde, verteidigte er neunmal erfolgreich, bis er in der Begegnung gegen McGregor überraschend nach nur 13 Sekunden K.o. geschlagen wurde. Nur zweimal ging Aldo bei einer Titelverteidigung über die Zeit, u.a. gegen jenen Frankie Edgar, gegen den er bei UFC 200 erneut ins Octagon steigen wird.

„Ich finde nicht, dass Edgar sich weiterentwickelt hat“, so Aldo über seinen kommenden Gegner. „Ich habe nach meiner Niederlage einige Dinge geändert. Ich habe das Feuer wiedergefunden. Ich garantiere, dass ich diesen Kampf gewinnen werde. Er lag gegen Chad Mendes hinten, hat dann mit einem Glückstreffer den Kampf entschieden. Er gewinnt normalerweise immer nach Punkten.“

Folgende Kämpfe stehen bisher für UFC 200 fest:

UFC 200: Cormier vs. Jones 2
9. Juli 2016
Las Vegas, Nevada, USA

Titelkampf im Halbschwergewicht
Daniel Cormier (c) vs. Jon Jones (ic)

Brock Lesnar vs. Mark Hunt

Interimstitelkampf im Federgewicht
Jose Aldo vs. Frankie Edgar

Titelkampf im Bantamgewicht der Damen
Miesha Tate (c) vs. Amanda Nunes

Cain Velasquez vs. Travis Browne
Raphael Assuncao vs. TJ Dillashaw
Cat Zingano vs. Julianna Pena 
Johny Hendricks vs. Kelvin Gastelum
Sage Northcutt vs. Enrique Marin
Joe Lauzon vs. Diego Sanchez
Takanori Gomi vs. Jim Miller
Gegard Mousasi vs. Thiago Santos