UFC News

Alan Omer verletzt, kein Kampf bei UFC Stockholm

Alan Omer (Foto: Elias Stefanescu/Groundandpound.de)

Alan Omers zweiter UFC-Kampf muss warten. Der Stuttgarter hätte eigentlich am 24. Januar bei UFC on FOX 14 in Stockholm kämpfen sollen, musste seine Teilnahme am Event aber wegen einer Verletzung absagen.

Im Training zog sich der Kämpfer vom Stuttgarter Team Stallion Cage eine Verletzung am Unterarm zu, die einen Kampf in nicht einmal mehr zwei Wochen unmöglich macht. Omer feierte im vergangenen Jahr nach über zwei Jahren Pause sein MMA-Comeback und wurde nach einem Sieg gegen Dennis Tomzek von der UFC verpflichtet. In seinem UFC-Debüt unterlag er dann im April Jim Alers knapp nach Punkten.

In Stockholm hätte er auf Mirsad Bektic treffen sollen. Dieser wird trotz Omers Ausfall am 24. Januar ins Octagon steigen, und zwar gegen UFC-Newcomer Paul Redmond.

Redmond ist ein 28 Jahre alter Ire, der die meisten seiner Kämpfe bei der britischen Top-Organisation Cage Warriors bestritten hat. Neun seiner zehn Siege sicherte sich das Leichtgewicht vorzeitig. Im vergangenen Jahr konnte der Bodenexperte zwei von zwei Kämpfen für sich entscheiden.

In seinem ersten UFC-Kampf trifft er mit nicht einmal zwei Wochen Vorbereitungszeit auf den ungeschlagenen Mirsad Bektic. Der 23-jährige Athlet vom American Top Team gilt als eines der größten Talente im Federgewicht und wurde im vergangenen Jahr von der UFC verpflichtet. Im April sicherte er sich in seinem UFC-Debüt einen Punktsieg gegen Chas Skelly.

Folgende Kämpfe finden bei UFC on FOX 14 statt:

UFC on FOX 14: Gustafsson vs. Johnson
24. Januar 2015
Tele2 Arena, Stockholm, Schweden

Alexander Gustafsson vs. Anthony Johnson
Dan Henderson vs. Gegard Mousasi
Phil Davis vs. Ryan Bader
Akira Corassani vs. Sam Sicilia
Nico Musoke vs. Albert Tumenov
Sultan Aliev vs. Kenny Robertson
Andy Ogle vs. Makwan Amirkhani 
Nikita Krylov vs. Stanislav Nedkov 
Mairbek Taisumov vs. Anthony Christodoulou 
Viktor Pesta vs. Konstantin Erokhin
Mirsad Bektic vs. Paul Redmond
Neil Seery vs. Chris Beal