UFC News

Alan Omer kämpft in der UFC

Alan Omer kämpft im April in der UFC. (Foto: Control Master)

Alan Omer (18-3) ist der fünfte Kämpfer aus Deutschland, der sich im weltberühmten Octagon der UFC beweisen darf. Der 25 Jahre alte Stuttgarter debütiert am 11. April bei der UFC Fight Night 39 in Abu Dhabi gegen Jim Alers (12-1).

Vor drei Jahren stand Alan Omer bereits kurz vor dem Sprung in die UFC. Er wurde als einer der Kandidaten für "The Ultimate Fighter" ausgewählt, musste jedoch aus medizinischen Gründen seine Teilnahme an der Reality-Show absagen. Nach seiner Genesung gewann das Stallion-Cage-Mitglied zwei Kämpfe, doch anschließend warf ihn eine schwere Knieverletzung aus der Bahn. Eine zweijährige Pause war die bittere Folge.

Am 8. Februar kehrte Omer beim Debüt von Fair FC erfolgreich zurück. In nur 63 Sekunden schlug er seinen Gegner Dennis Tomzek K.o. Sein nächster Kampf führt den Schwaben mit kurdischen Wurzeln in den Nahen Osten. Im Rahmen der UFC Fight Night 39 in Abu Dhabi feiert Omer am 11. April sein UFC-Debüt.

"Dass mich die UFC ausgesucht hat, die deutschen Farben im Octagon zu vertreten, ist das Ergebnis von sieben Jahren Arbeit und unzähligen Vorbereitungen auf knallharte Gegner aus ganz Europa", sagte Omer gegenüber Groundandpound.de. "Und es ist dem Fakt zu verdanken, dass ich trotz all' der Hindernisse und Widrigkeiten nie aufgesteckt habe. Nachdem ich aufgrund meiner Gesichts-OP TUF verpasst und mir alle Bänder im Knie gerissen habe, war ich schon eine Zeit lang am Zweifeln, aber aufgeben war für mich zu keinem Zeitpunkt eine Option. Ich möchte mich bei meiner Familie, meinen Freunden und meinem Team dafür bedanken, dass sie in dieser schweren Zeit so gut zu mir gehalten haben. Ein besonderer Dank geht auch an mein Management, das immer an mich geglaubt hat, obwohl sie es nicht immer leicht mit mir hatten."

In Abu Dhabi trifft Omer auf Jim Alers, welcher ebenfalls in der UFC debütieren wird. Der 27 Jahre alte US-Amerikaner ist der amtierende Federgewichtschampion von Cage Warriors. Bei der britischen Veranstaltungsreihe gewann er zuletzt fünf Kämpfe in Folge, gegen einige der besten Federgewichte Europas wie Graham Turner, Martin Svensson und Joni Salovaara.

Alers ist ein Bodenkampfspezialist mit neun Aufgabesiegen in der Bilanz und war zudem auf der High School ein erfolgreicher Ringer. Im Stand überzeugt er vor allem durch seine aggressive Kampfweise. Zweifelsohne ist er Omers bislang größte Herausforderung.