UFC News

14 alte Bekannte als Teilnehmer für „TUF 25: Redemption“ offiziell

Foto: Boxeomundial.com

Vor knapp zehn Jahren schockte Matt Serra die MMA-Welt mit seinem Knockout gegen Weltergewichts-Champion Georges St. Pierre. Möglich wurde dieser auf dem Papier ungleiche Kampf durch die Comeback-Staffel von „The Ultimate Fighter“. Zwar geht es in der kommenden Staffel nicht um einen Titelkampf, sondern nur um einen UFC-Vertrag, wie schon 2006 setzt die UFC aber auch bei TUF 25 auf bekannte Gesichter.

Die 14 Weltergewichte, die durch TUF 25 eine nächste Chance in der UFC erhalten möchten, sind allesamt bereits TUF-Veteranen. Darunter etwa der Sieger der zweiten Staffel Joe Stevenson sowie Eddie Gordon, der im Jahr 2014 eine TUF-Staffel gewann. Dazu mit Jesse Taylor, Ramsey Nijem, Dhiego Lima und Hayder Hassan vier frühere TUF-Finalisten. Gordon und Lima könnten damit ihr Staffelfinale nachholen.

Der MMA-Vagabund Taylor, der damals wegen eines alkoholbedingten Ausrasters direkt vor dem Finale gegen CB Dollaway aus der Show flog und Julian „Let Me Bang Bro“ Lane sollen wohl für die nötige Portion Wahnsinn sorgen. Eine Sonderrolle nimmt James Krause ein. Der Amerikaner ist nicht nur bereits ein aktiver UFC-Kämpfer, sondern wirkt mit seinen zwei UFC-Siegen in Serie fehlplatziert im TUF-Haus.

Die erste Folge der Staffel wird am 19. April in den USA ausgestrahlt. Die Trainer der beiden Teams sind TJ Dillashaw und Bantamgewichts-Champion Cody Garbrandt, die nach Abschluss der Staffel aufeinandertreffen werden. Das Finale wird vermutlich Anfang Juli stattfinden.

Die Teilnehmer im Überblick:

  • Seth Baczynski (TUF 11, 5-6 UFC)
  • Mahdi Baghdad (TUF 22, 0-2 UFC)
  • Justin Edwards (TUF 13, 2-5 UFC)
  • Tom Gallicchio (TUF 22, kein UFC-Kampf)
  • Eddie Gordon (Sieger TUF 19, 1-3 UFC)
  • Hayder Hassan (Finale TUF 21, 0-2 UFC)
  • James Krause (TUF 15, 4-3 UFC)
  • Julian Lane (TUF 16, kein UFC-Kampf)
  • Dhiego Lima (Finale TUF 19, 1-3 UFC)
  • Ramsey Nijem (Finale TUF 13, 5-5 UFC)
  • Gilbert Smith (TUF 17, 0-1 UFC)
  • Joe Stevenson (Sieger TUF 2, 8-8 UFC)
  • Jesse Taylor (Finale TUF 7, 0-1 UFC)
  • Hector Urbina (TUF 19, 1-2 UFC)