MMA Restliche Welt

Zurück von den Toten

Cung Le

Cung Le (6-1) musste im vergangenen Jahr die erste Niederlage seiner Karriere hinnehmen. Fast ganze drei Runden dominierte Le mit gefährlichen Drehkicks und brutalen Ground and Pound den bis dahin chancenlosen Scott Smith als dieser wie aus dem Nichts den Mann aus San Jose, Kalifornien, KO schlug.

Nach nun fast vier Monaten Funkstille meldet sich Le zurück und äußert sich zum ersten Mal öffentlich über seine Niederlage:

„Mein Timing in diesem Kampf war eigentlich gut, jedoch fehlte es ein wenig an meiner Schnelligkeit. Meine Hände waren nicht so schnell wie sonst und ich hatte auch einige konditionelle Probleme. Ich habe einfach zu viel Energie in meine Würfe und Schläge gesteckt. Ich war einfach zu Beginn sehr aufgeregt und dies hat mich müde gemacht.

Zudem schlug ich Scott beim Ground and Pound auf die Stirn und hatte das Gefühl, dass ich mir die Hand in der ersten Runde gebrochen hatte. Es stellte sich später heraus das dies nicht der Fall war, aber es fühlte sich so an und deshalb konnte ich mit meiner Hand nicht mehr so intensiv arbeiten. Dies sollen aber keine Ausreden sein. Scott hat einen hervorragenden Kampf geliefert!“

Gegen Ende richtet Le noch einige abschließende Worte an Jake Shields:

Wenn Jake meint er muss sich über mich abfällig äußern, sich selbst promoten und  in den Vordergrund stellen, soll er das ruhig machen. Ich bin ein traditioneller Kampfsportler und habe so etwas nicht nötig. Jeder macht sein Ding auf seine Art und Weise. Er wird mit Henderson genug zu tun haben und sich lieber auf Dan konzentrieren. Sollte Scott Coker nach dem Kampf gegen Henderson zu mir sagen, dass ich gegen Jake kämpfen soll, werde ich dies tun. Coker ist schließlich der Promoter und er bezahlt mich.“