MMA Restliche Welt

Yoshihiro Takayama vom Hals abwärts gelähmt

Yoshihiro Takayama (r.) vor seinem legendären Kampf gegen Don Frye.

Tragische Nachrichten aus Japan: Yoshihiro Takayama ist querschnittsgelähmt. Der 50 Jahre alte Pro-Wrestler und ehemalige MMA-Kämpfer hatte sich die schwere Verletzung bereits im Mai zugezogen, als während einer Wrestling-Show ein so genannter "Sunset Flip" missglückte und Takayama ungeschützt auf dem Nacken landete.

Takayama ist einer der höchstdekorierten japanischen Pro-Wrestler und war im Laufe seiner 25-jährigen Karriere Schwergewichtsmeister verschiedener Organisationen. Darüber hinaus wurde er 2001 und 2002 auch als MMA-Kämpfer bekannt, als er unter anderem für PRIDE kämpfte und dort Legenden wie Bob Sapp und Don Frye gegenüberstand. Vor allem sein wilder Schlagabtausch gegen Frye dürfte den meisten MMA-Fans in Erinnerung geblieben sein. 

Nachdem er die ersten vier Kämpfe seiner Karriere verloren hatte, zog er sich für über eine Dekade aus dem MMA-Sport zurück und feierte 2013 im Alter von 46 sein Comeback mit einem Sieg über Hikaru Sato.

Wie japanische Wrestling-Medien berichten, kann Takayama mittlerweile wieder sprechen, ist jedoch durch eine Rückenmarksverletzung vom Hals abwärts gelähmt.