MMA Restliche Welt

WSOF 32: Nick Salchow unterliegt Rex Harris im Debüt

Wenn man im direkten Duell mit der UFC bestehen will, muss man ein interessantes Programm auffahren. Das dachte sich World Series Of Fighting vergangene Nacht auch und stellte bei WSOF 32 gleich zwei Rückkämpfe um Titel auf die Beine. Zudem gab es das Duell der beiden Adoptivbrüder aus dem Hause Fodor. Für deutsche Fans waren jedoch die Vorkämpfe interessant, schließlich war Deutschland-Export Nick Salchow im Einsatz.

Es ist passiert. Nick Salchow hat seinen ersten MMA-Kampf verloren. Gegen den starken Ringer Rex Harris fand sich Salchow in seinem WSOF-Debüt immer wieder auf dem Rücken wieder. Dort arbeitete der 32-Jährige zwar an Leglocks, Harris setzte sich jedoch gekonnt zur Wehr und sammelte fleißig Punkte. Zudem machte „Blanka“ auch die Kondition zu schaffen. Nach der zweiten Runde benötigte Salchow länger als eine Minute, um für den finalen Durchgang wieder zu Kräften zu kommen. Aber auch das sollte am Ende nicht reichen, Harris brachte ihn auch in Runde drei wieder zu Boden und kontrollierte dort das Geschehen bis zum Schluss. Nach dem verpatzten Weight Cut ein Debüt zum Vergessen für Salchow.

Im Hauptkampf behielt Aushängeschild Marlon Moraes seinen Gürtel auch im zweiten Duell mit Josh Hill. Ein krachender Head Kick zu Beginn der zweiten Runde beendete den Rückkampf der beiden Bantamgewichte. Ganz anders eine Gewichtsklasse höher. Champion Alexandre de Almeida legte einen guten Start hin, konnte Herausforderer und ex-Champion Lance Palmer in der dritten Runde sogar zu Boden schlagen und fing an zu jubeln, aber beenden konnte er den Kampf nicht. Der vorzeitige Jubel sollte sich am Ende rächen, denn Palmer startete eine Aufholjagd, die am Ende mit einem überraschend deutlichen Punktsieg und dem Gürtel im Federgewicht belohnt wurde. 

Ebenfalls mit Spannung erwartet wurde das Duell der beiden adoptierten Brüder Caros Fodor und Ben Fodor aka „Phoenix Jones“. Und wie schon im gemeinsamen Elternhaus setzte sich auch im WSOF-Käfig der Ältere durch. Caros Fodor dominierte seinen kleinen Bruder drei Runden lang auf der Matte, ohne ihm scheinbar wirklich schaden zu wollen und wurde am Ende trotzdem von den Fans ausgebuht. Eröffnet wurde das Hauptprogramm mit einer Niederlage des TUF-Kämpfers Phil Hawes gegen Louis Taylor durch einen Guillotine Choke in der zweiten Runde.

Die Ergebnisse im Überblick:

WSOF 32: Moraes vs. Hill 2
30. Juli 2016
Everett, Washington, USA

Titelkampf im Bantamgewicht
Marlon Moraes bes. Josh Hill via K.o. (Head Kick) nach 0:36 in Rd. 2

Titelkampf im Federgewicht
Lance Palmer bes. Alexandre de Almeida mehrheitlich nach Punkten (49:46, 48:48, 50:45)

Caros Fodor bes. Ben Fodor einstimmig nach Punkten (30:26, 30:26, 30:26)
Louis Taylor bes. Phil Hawes via Guillotine Choke nach 2:15 in Rd. 2

Vorprogramm
Hakeem Dawodu bes. Marat Magomedov via K.o. (Schlag) nach 2:03 in Rd. 2
Rex Harris bes. Nick Salchow einstimmig nach Punkten (30:27, 30:27, 30:27)
Andrews Nakahara bes. Travis Doerge via T.K.o. (Schläge) nach 0:55 in Rd. 1
Matt Kovacs bes. Bill Widler via T.K.o. (Schläge) nach 4:22 in Rd. 1
Brett Malone bes. Patrick Benson via Rear-Naked Choke nach 4:20 in Rd. 1
Matt Coble bes. Colt Hausauer via Rear-Naked Choke nach 1:52 in Rd. 2
Tycen Lynn bes. Justin Hugo via Triangle Choke nach 2:17 in Rd. 1
Joey Elzea bes. Marcos Lopez via Armbar nach 4:34 in Rd. 2