MMA Restliche Welt

WSOF 27: Luiz Firmino punktet Caros Fodor aus.

In Memphis im US-Bundesstaat Tennessee startete World Series Of Fighting vergangene Nacht in das neue Wettkampfjahr. WSOF 27 musste dabei nach der verletzungsbedingten Absage von Mike Ricci ohne ursprünglichen Hauptkampf auskommen. Der einstige UFC-Kämpfer sollte sich mit One-Veteran Caros Fodor messen. Stattdessen stellte sich Luiz Firmino dem Amerikaner in dessen WSOF-Debüt.

Luiz Firmino zeigte sich dabei nicht gerade von seiner gastfreundlichen Seite, sondern attackierte Fodor von Beginn an mit schweren Händen und Takedowns. Fodor konnte die Offensive überstehen, kam wieder auf die Beine und ging selbst nach vorne. Dabei wurde er jedoch ausgekontert und erneut auf die Matte geworfen, wo er zumindest noch einen Armbar ansetzen konnte. In der Folge entwickelte sich ein taktisch geprägtes Duell, in dem vor allem die Kontrolle auf der Matte das Zünglein an der Waage werden sollte. Während Fodor im zweiten Durchgang selbst in die Oberlage kommen und die Runde gewinnen konnte, fand er sich in den letzten fünf Minuten erneut größtenteils auf dem Rücken wieder und musste daher eine Punktniederlage hinnehmen.

Shamil Gamzatov heißt der neue Russland-Import im WSOF-Kader. Der 25-Jährige vom Russia Top Team konnte gegen Teddy Holder auch im zehnten Profi-Kampf ungeschlagen bleiben und das von WSOF an zwei gesetzte Halbschwergewicht nach zweieinhalb Minuten ausknocken. Dabei griff Gamzatov immer wieder mit einer Kombination aus rechter Gerade und linkem Low Kick an. Eine harte Rechte traf Holders linkes Auge. Dieser blinzelte und signalisierte dem Ringrichter einen Regelverstoß, dieser ließ aufgrund des legalen Treffers weiterlaufen, was Gamzatov zu einer heftigen Links-Rechts-Kombination ans Kinn nutzte, die Holder ausknockte.

Im weiteren Verlauf der Veranstaltung konnten die ungeschlagenen Talente Bryce Mitchell und Jaleel Willis eine erfolgreiche Premiere in der Organisation feiern. Während Mitchell seinen Gegenüber Jorge Medina mit einem Rear-Naked Choke nach 62 Sekunden zur Aufgabe brachte, benötigte Willis gegen Chauncey Foxworth einen Punktentscheid.

Die Ergebnisse im Überblick:

WSOF 27
23. Januar 2016
Memphis, Tennessee, USA

Luiz Firmino bes. Caros Fodor einstimmig nach Punkten (29:28, 29:28, 29:28)
Shamil Gamzatov bes. Teddy Holder via T.K.o. (Schläge) nach 2:32 in Rd. 1
Bryce Mitchell bes. Jorge Medina via Rear-Naked Choke nach 1:02 in Rd. 1
Jaleel Willis bes. Chauncey Foxworth einstimmig nach Punkten (30:27, 30:27, 30:27)

Vorprogramm
Wade Johnson bes. Justin Hartley geteilt nach Punkten (29:28, 28:29, 29:28)
Justin Williams bes. Zach Underwood via T.K.o. (Schläge) nach 1:28 in Rd. 1
Alvin Williams bes. Wes Sharp via K.o. (Kick & Schläge) nach 0:30 in Rd. 1