MMA Restliche Welt

WSOF 12: Palomino bezwingt Gonzalez vorzeitig, Markes siegt

World Series of Fighting 12

Luis Palomino sorgte bei der zwölften Ausgabe der World Series of Fighting für einen versöhnlichen Abschluss, als er Lewis Gonzalez im Hauptkampf durch K.o. bezwang. Die vorherigen vier Kämpfe des Hauptprogramms von WSOF 12 waren alle über die volle Zeit gegangen.

Der Peruaner Luis Palomino ging als Außenseiter in den Kampf gegen den ungeschlagenen Lewis Gonzalez. Er machte von Beginn an Druck, aber Gonzalez wich den meisten Angriffen aus. Schließlich ging Gonzalez zum Takedown über, aber er konnte Palomino nur wenige Augenblicke auf der Matte halten.

Zurück im Stand erzielte Palomino mehrere Wirkungstreffer. Dann holte er Gonzalez mit einem Highkick von den Beinen und beendete den Kampf 18 Sekunden vor Schluss der ersten Runde mit weiteren Schlägen am Boden.

Im Co-Hauptkampf stieg der Brasilianer Ronny Markes zum ersten Mal nach seiner Entlassung aus der UFC wieder in den Käfig. Markes hatte seine ersten drei Kämpfe in der UFC nach Punkten gewonnen, unterlag dann aber Yoel Romero und Thiago Santos vorzeitig. Nachdem er für seinen letzten UFC-Kampf das Limit für das Mitttelgewicht verpasst hatte, kämpfte Markes bei WSOF 12 wieder im Halbschwergewicht.

Markes dominierte gegen Cully Butterfield drei Runden lang die Positionen auf dem Boden, hielt mehrere Minuten die Back-Mount-Position, verpasste es aber, den Kampf vorzeitig zu beenden. Die drei Punktrichter gaben ihm mit drei Wertungen von 29-28 den Sieg.

Die Ergebnisse in der Übersicht:

World Series of Fighting 12
9. August 2014
Las Vegas, Nevada, USA

Luis Palomino bes. Lewis Gonzalez via T.K.o. (Kick und Schläge) nach 4:42 in Rd. 1
Ronny Markes bes. Cully Butterfield einstimmig nach Punkten (29-28, 29-28, 29-28)
Elvis Mutapcic bes. Kelvin Tiller einstimmig nach Punkten (30-27, 29-28, 29-28)
Brandon Hempleman bes. Alexis Vila einstimmig nach Punkten (29-28, 30-27, 30-27)
Matt Sayles bes. Bryson Hansen einstimmig nach Punkten (29-28, 29-28, 29-28)

Lucas Montoya bes. Jimmy Spicuzza via T.K.o. nach 4:11 in Rd. 1
Danny Davis Jr. bes. Jorge Lopez einstimmig nach Punkten (29-28, 29-28, 29-28)
Adam Acquaviva bes. Cody Maltais geteilt nach Punkten (29-28, 28-29, 29-28)
Bryson Gutches bes. Soslan Abanokov via Rear Naked Choke nach 1:07 in Rd. 2