MMA Restliche Welt

Werdum ist siegessicher

Fabricio Werdum (Foto via mmaontap.com)

Anlässlich des bevorstehenden Strikeforce World Grand Prix 2011 hatten die Kollegen von tatame.com die Gelegenheit, mit Fedor-Bezwinger Fabricio Werdum (14-4-1) zu sprechen. Der 33 Jahre alte Brasilianer, der im Achtelfinale auf den momentan unantastbaren Alistair Overeem treffen wird, zeigte sich nicht nur äußerst zuversichtlich den Golden Golry- Kämpfer erneut bezwingen zu können, sondern mit dem Sieg des Turniers für eine weitere Sensation zu sorgen:

„Ich habe mich von meiner Verletzung gut erholt und trainiere bereits wieder in Huntington Beach mit Rafael (Cordeiro), als auch mit Kämpfern wie Jason Mayhem und Mark Muñoz. Der Kampf zwischen mir und Alistair wird ein sehr taktischer Kampf. Ich werde gegen ihn gewinnen, genau wie ich es im Jahr 2006 getan habe. Er (Overeem) ist sehr stark und ich habe nicht vor mich mit ihm auf einen offenen Schlagabtausch einzulassen. Er hat den K-1 Grand Prix gewonnen und deshalb werde ich versuchen, ihn auf den Boden zu bekommen. Je länger der Kampf gehen wird, desto besser werden meine Chancen sein. In der Vergangenheit hat Alistair gezeigt, dass er ein wenig schwächelt, sobald der Kampf etwas länger andauert. Ich werde ihn auf dem Boden zermürben und den Kampf dann beenden. Es wäre ein Traum dieses Turnier zu gewinnen. Im Gegensatz zu Pride GP 2006 bin ich aber nun wesentlich erfahrener. Ich verfüge über die Fähigkeit, dass Turnier zu gewinnen.

Auch zu Fedors bevorstehenden Kampf gegen „Big Foot“ Antonio Silva, äußerte sich der charismatische MMA-Kämpfer:

„Fedor wird hungrig sein, weil er gegen mich verloren hat. Ich habe mit Antonio gesprochen und auch er möchte natürlich diesen Kampf gewinnen. In einem solchen Kampf kann alles geschehen und für mich gibt es diesbezüglich keinen Favoriten. Big Foot ist ein harten Brocken und kann sehr harte Schläge nehmen.“

Weitere Informationen zum bevorstehenden Strikeforce Grand Prix 2011 erhaltet ihr hier.