MMA Restliche Welt

Wer bekommt den Titelkampf gegen Dos Santos?

Ein perfekt gemachtes Fanposter, das Dos Santos gegen Hunt fordert.

Nachdem vor wenigen Tagen offenbart wurde, dass Alistair Overeem den Testosterongehalt von zusammengerechnet 14 durchschnittlichen Männern besitzt, sind die Spekulationen für einen Ersatz im Titelkampf gegen Junior Dos Santos in vollem Gange.

Nachdem lange Zeit Frank Mir und Cain Velasquez als Topfavoriten auf den Platz des Ersatzmanns gelten, machte UFC-Präsident Dana White inzwischen via Twitter deutlich, dass der zwischen den beiden geplante Kampf stattfinden und somit keiner der Genannten gegen Dos Santos einspringen wird. Seit gestern sind stattdessen nun zwei neue Namen im Gespräch.

Auf Twitter läuft seit etwas mehr als 24 Stunden eine Kampagne auf Hochtouren, bei der sich MMA-Fans stark für Mark Hunt einsetzen. Die Hoffnung liegt darin, UFC-Präsident Dana White und UFC-Matchmaker Joe Silva davon zu überzeugen, den früheren K-1 World Grand Prix-Champion gegen Dos Santos im Hauptkampf von UFC 146 aufzustellen, schließlich wäre es das Spitzenduell zweier Top-Striker. Dabei wurden keine Mühen gescheut, wie man am imposanten Poster erkennen kann, welches von Hunts Fans stammt.

Hunt zeigte sich geschmeichelt, geht jedoch, trotz seines zuletzt imposanten KO-Sieges gegen Cheick Kongo, nicht davon aus, nach dem Gold greifen zu dürfen.

„Ich glaube nicht, dass ich einen Anruf von Dana bekommen werde“, sagte der sympathische Neuseeländer diesbezüglich. „Ich finde es toll, dass sich meine Fans so für mich einsetzen, meine Twitter-Follower sind um einige Hundert gestiegen. Das freut mich."

Der Hashtag bei Twitter diesbezüglich lautet „#RallyForMarkHunt“, für diejenigen, die es sich aus nächster Nähe ansehen wollen.

Der als „Super Samoan“ bekannte frühere K-1 und PRIDE FC-Kämpfer hatte auch einige Worte zu Overeem übrig: „Ich denke nicht, dass Pferdefleisch das Einzige war, was Overeem zu sich genommen hat. Nun hat er sich selbst ins Bein geschossen, genauso wie Josh Barnett es auch damalig getan hat.“ Barnett fiel seinesgleichen mehrmals durch Steroidkonsum auf. „Ich denke eine Menge Kämpfer greifen zu solchen Mitteln um sich einen Vorteil zu erarbeiten.“

Auch wenn diese Cinderella-Story, die derzeit als „Hunt fort he Gold“ beworben wird, (zu Deutsch: „Die Jagd nach dem Gold“, wobei hierbei mit Hunts Nachnamen gespielt wird) äußerte sich auch Dan Henderson zu der Situation, schließlich wartet er seit längerem auf einen Titelkampf (wir berichteten).

Auf die Frage hin, ob er ein Duell gegen Dos Santos annehmen würde, anwortete der frühere PRIDE FC und Strikeforce-Champion Dan „Hendo“ Henderson, vor wenigen Stunden via Twitter, mit den Worten: „Mit Sicherheit!“