MMA Restliche Welt

War Machine, Saunders und Foster im Rennen um Titelkampf

War Machine (Foto: 5thround.com)

Zwei Monate vor Beginn der sechsten Staffel von Bellator FC stehen bereits die acht Teilnehmer des Weltergewichtsturniers fest. Unter ihnen sind drei UFC-Veteranen, zwei unbesiegte Talente und auch ein Europäer.

Favoriten auf den Turniersieg gibt es gleich mehrere: War Machine (12-4), einer der Teilnehmer von The Ultimate Fighter 6, gelang im November nach mehrmonatiger Haftstrafe ein ausgezeichnetes Comeback, als er Roger Huerta durch TKO besiegte.

Sein ehemaliger Konkurrent von The Ultimate Fighter 6, Ben Saunders (12-4-2), überzeugte im letztjährigen Weltergewichtsturnier mit vorzeitigen Siegen über Chris Cisneros und Luis Santos, unterlag im Finale aber Douglas Lima durch KO.

Und auch der aus medizinischen Gründen aus der UFC entlassene Brian Foster (18-5) kann sich Hoffnungen auf einen Gesamtsieg machen. Der schlagkräftige Trainingspartner von Matt Hughes gewann im Oktober, nachdem er die medizinische Freigabe für sein Comeback erhielt, innerhalb von zwei Wochen zwei Kämpfe durch Aufgabe.

Aus europäischer Sicht spannend wird die Teilnahme des Franzosen Karl Amoussou (13-4-2). Er hat bei Bellator FC bislang einen von zwei Kämpfen gewonnen.

Interessant wird zudem das Weltergewichtdebüt von Bryan Baker (16-3), der im letztjährigen Mittelgewichtsturnier ins Halbfinale gelangte und es im Jahr davor sogar ins Finale schaffte.

Die weiteren Teilnehmer sind die unbesiegten Talente David Rickels (8-0) und Raul Amaya (9-0) sowie der erfahrene Brasilianer Carlos Alexandre Pereira (33-9-1).