MMA Restliche Welt

Vorschau auf Sengoku 15, Teil II

Im zweiten Teil der "Sengoku 15"-Vorschau werden die Turnierkämpfe der Veranstaltung ins Auge gefasst. Bekanntlich werden dabei die beiden Halbfinalbegegnungen im Weltergewichtsturnier ausgetragen, sowie die vier Viertelfinalkämpfe des Asien-Bantamgewichtsturniers.

WELTERGEWICHT GRAND PRIX

Eines der beiden Halbfinalduelle im Weltergewichtsturnier wird zwischen den Japanern Takuya Wada (20-8-10 MMA, 1-0 WVR) und Keita Nakamura (19-4-2 MMA, 1-0 WVR) ausgetragen. Wada ist seit 2007 in zehn Kämpfen ungeschlagen und konnte sich gegen Jae Sun Lee für das Semifinale qualifizieren. Nakamura, der bereits Erfahrungen in der UFC sammeln konnte, stoppte den Bellator-Finalisten Omar de la Cruz um seinen Aufstieg in die nächste Runde zu gewährleisten. Da Nakamura der beste Gegner von Wada seit einiger Zeit zu sein scheint, deutet alles darauf hin, dass dessen Erfolgsserie am Samstag ein Ende nehmen wird.

Der Schweizer Yasubey Enomoto (5-1 MMA, 2-0 WVR) trifft im Halbfinale auf Taisuke Okuno (10-4-2 MMA, 1-0 WVR). Beide Kämpfer konnten sich mit guten Leistungen für die Runde qualifizieren. Enomoto brachte Kenta Takagi zur Aufgabe, während Okuno seinen Gegner Nick Thompson eiskalt auf die Bretter schickte. Okuno zeigte bereits mehrmals, dass er mit seinen Fäusten durchaus gefährlich werden kann und gewann acht Kämpfe auf diesem Weg. Ob er damit gegen Enomoto, der durch seine Siege gegen Sanae Kikuta und Kenta Takagi Blut geleckt hat, erfolgreich sein kann, wird sich zeigen.

ASIEN BANTAMGEWICHT GRAND PRIX

Mit Manabu Inoue (10-5-1 MMA, 0-0 WVR) schickt Pancrase ihren Bantamgewichtschampion als Repräsentanten ins Turnier. Als Gegner wartet dort Jae Hyun So (6-8 MMA, 4-1 WVR) auf ihn. So kämpfte sich mit Erfolgen über Ichiro Sugita und Hirokazu Nishimura ins Viertelfinale, aber auch Inoue zeigte sich zuletzt von einer guten Seite und gewann seine letzten vier Kämpfe.

Shootos Vertreter im Rennen um die Bantamgewichtskrone ist der ehemalige Champion Akitoshi Tamura (14-9-2 MMA, 0-0 WVR). Der WEC-Veteran wird dabei auf Shoko Sato (9-3 MMA, 2-0 WVR) treffen. Für den Einzug in die nächste Runde besiegte Sato Takuya Eizumi und zuvor Hiryu Okamoto. Nach einer wenig erfolgsversprechenden Zeit in der WEC gab Tamura zuletzt sein Comeback bei Shooto, wo er jedoch gegen Masakatsu Ueda unterlag. Dennoch gilt Tramura als einer der Favoriten des Turniers.

Wataru Takahashi (12-13-4, 2-0 WVR), welcher mit Siegen über Shohei Kondo und Tatsuya So seinen Viertelfinalplatz errang, wird auf den ZST-Repräsentanten Tatsuya So (17-6-9 MMA, 0-0 WVR) treffen. Dieser ist in seinen letzten drei Kämpfen ungeschlagen, worunter zwei Unentschieden fallen. Beide Kämpfer zeichneten sich in der Vergangenheit vorwiegend durch ihre Aufgabegriffe aus.

Cage Force setzt Taiyo Nakahara (10-6 MMA, 0-0 WVR) als Vertreter im Turnier ein; er trifft auf Shintaro Ishiwatari (9-3-3 MMA, 2-1 WVR). Nakahara konnte zuletzt zwei frühzeitige Siege feiern und steht damit seinem Kontrahenten um nichts nach, welcher sich gegen Nobuhiro Yamauchi und Kil Woo Lee zum Einzug ins Viertelfinale durchsetzte.