MMA Restliche Welt

Vitor Belfort an Hepatitis erkrankt

Vitor Belfort (Foto via mmajunkie.com)

Vitor Belfort ist derzeit an Hepatitis A (einer Leberentzündung. Anm. d.Red.) erkrankt. Dies verkündete der Brasilianer am gestrigen Nachmittag in einem offenen Statement.

Aufgrund dieser ansteckenden Virusinfektion wird das Mittelgewicht nicht wie geplant am kommenden Wochenende in Kanada bei UFC 129 seinem Teamkollegen und UFC Hall of Famer Randy Couture in der Ringecke zur Verfügung stehen.

Jedoch räumte Belfort ein, dass es sich bei der Erkrankung von Hepatitis A um eine chronische Leberentzündung handelt, welche z.B. durch die Einnahme von verdorbenem Essen oder bakteriell verseuchten Trinkwasser hervorgerufen werden kann, und diese sei nach Belforts eigener Aussage relativ schnell und einfach zu behandeln. Somit bestünde keinerlei Gefahr, dass sein bevorstehender Kampf gegen Yoshihiro Akiyama, am 6. August dieses Jahres, ausfallen könnte.

In einem öffentlichen Schreiben wandte sich Belfort wie folgt an seine Fans:

„Hey Leute, ich möchte euch Folgendes wissen lassen. Hepatitis A ist einfach zu behandeln und klingt sehr schnell wieder ab! In zwei Wochen werde ich bereits wieder im Gym trainieren können!“

Belfort wird somit allen Vorraussicht nach bei UFC 133 auf den japanischen MMA-Superstar Akiyama treffen.