MMA Restliche Welt

Vinny Magalhaes kehrt zur UFC zurück

Vinny Magalhaes kehrt nach knapp drei Jahren in die UFC zurück. (Foto: M-1 Global)

Vinny Magalhaes ist wieder Teil der UFC. Der Finalist der achten Staffel von „The Ultimate Fighter“ und spätere M-1 Global Halbschwergewichtschampion wird mehreren Quellen zufolge in Kürze wieder in das Octagon steigen. Angeblich soll er am 22. September bei UFC 152 in Kanada auf den Kroaten Igor Pokrajac treffen.

Vor dreieinhalb Jahren unterlag Magalhaes im Finalkampf von "TUF 8" dem ungeschlagenen Ryan Bader. Auch in seinem zweiten UFC-Kampf blieb der Braslianer erfolglos, was letztendlich zur Entlassung führte.

Seitdem konnte der BJJ-Spezialist sieben von acht Auseinandersetzungen für sich entscheiden. Einen großen Teil dieser Kämpfe bestritt er bei der russischen MMA-Organisation M-1 Global, wo er sich auch den Halbschwergewichtsgürtel sichern konnte.

Magalhaes zeigte sich zuletzt jedoch unzufrieden mit seinem Status bei M-1 Global und machte kein Geheimnis daraus, dass er die Organisation schnellstmöglich in Richtung UFC verlassen will. Seitens der UFC erhörte man die Rufe Magalhaes‘ und verpflichtete ihn nach dem Auslaufen seines Vertrags bei M-1 Global.