MMA Restliche Welt

Video: Einarmiger Shane Carwin schlägt Gegner K.o.

Shane Carwin (Foto: Zuffa LLC)

Am Wochenende stand der frühere UFC-Interims-Champion Shane Carwin nach langer Auszeit wieder im Ring, um die Faust zu schwingen. Die Faust? Richtig gelesen, denn Carwin hatte bei seinem Kampf am Sonntag seinen rechten Arm an seinem Körper festgeklebt und konnte somit nur mit dem linken Arm agieren.

Im Hauptkampf von EllisMania 13 traf Carwin in einem Boxkampf auf den Veranstalter Jason Ellis, der in den USA als Skateboarder und Unterhalter berühmt wurde. Carwin, mittlerweile 41 Jahre alt, war körperlich und skilltechnisch wie erwartet klar überlegen. Darum wurde er auch mit einem Handicap in den Kampf geschickt.

Mit Panzertape befestigte man Carwins rechten Arm an seinem Körper, sodass er lediglich mit dem linken boxen und sich decken konnte. Ein großes Problem war das aber nicht. In der zweiten Runde konnte Carwin seinen Gegner zu Boden schlagen, nur um ihm kurz darauf komplett die Lichter auszuknipsen.

Carwin war schon in der UFC einer der gefürchtetsten Puncher im Schwergewicht. Vier Erstrunden-Knockouts erzielte er in seinen ersten UFC-Kämpfen, bevor er dann nach dem Gewinn des Interims-Titels gegen Champion Brock Lesnar ran durfte. Carwin verlor durch Submission und musste sich im Juni 2011 in seinem letzten MMA-Kampf Junior dos Santos nach Punkten geschlagen geben.

Zuletzt bekundete Carwin Interesse an einer Rückkehr zum MMA-Sport. Bei welcher Organisation er sein Comeback feiern wird, ist noch nicht bekannt.

Den Knockout aus seinem Kampf vom Wochenende könnt ihr euch hier anschauen: