MMA Restliche Welt

Vertrag verlängert

Nick Diaz (Foto via Showtime)

Strikeforce Weltergewichtchampion und Gracie Jiu-Jitsu Schwarzgurt Nick Diaz (23-7) hat seinen Vertrag bei der nordamerikanischen MMA-Organisation Strikeforce verlängert. Der 27 Jahre alte Amerikaner hat nach offizieller Bestätigung der Organisation einen Vertrag über mehrere Jahre unterzeichnet.

Diaz, der Protégé des Brazilian Jiu-Jitsu Großmeisters Cesar Gracie, äußerte sich zum Vertragsabschluss wie folgt:

„Ich bleibe bei Strikeforce und werde meine Karriere hier fortsetzen. Zu Beginn waren hier wenige wirklich gute Weltergewichtler vorhanden, aber dies hat sich inzwischen deutlich geändert. Die Division hat einige gute Kämpfer dazugewonnen und ich werde gegen jeden antreten, der denkt, mich schlagen zu können.“

Diaz ist derzeit nicht aufzuhalten und wurde seit 2006 nur einmal gestoppt. Derzeit setzt er seine Siegesserie von acht Kämpfen fort, denn zuletzt konnte er seinen früheren Erzrivalen K.J. Noons, einer der wenigen Kämpfer, die Diaz besiegen konnten, im Rückkampf erfolgreich schlagen. Wenige Monate zuvor reiste Diaz nach Japan, um sich einem Kampf gegen die MMA-Legende Hayato “Mach” Sakurai in Strikeforces japanischer Co-Promotion DREAM zu stellen. Dort besiegte er den Lokalmatadoren via Armbar in der ersten Runde.

Diaz, der der erste Strikeforce Weltergewichtschampion der Geschichte ist, war ein früherer UFC Kämpfer, der aufgrund seines damaligen Marijuanakonsums und rüpelhaften Benehmens die Organisation verließ. Inzwischen würde UFC Präsident Dana White den "Bad Boy" Diaz gerne zurück in seine Reihen bekommen, in der sich zudem auch Nate Diaz, Nicks Bruder, befindet. Doch allem Anschein nach ist Nick Diaz mehr als zufrieden bei Strikeforce, was sein neuer Vertrag bestätigt.

Nick Diaz´nächste Titelverteidigung ist für den 29. Januar gegen Evangelista "Cyborg" Santos (18-13) geplant.