MMA Restliche Welt

Verletzungspech bei der UFC

Sean Spencer (Foto: Tobias Bunnenberg/Groundandpound.de)

Die UFC vermeldete am Donnerstag zwei Änderungen für kommende Events. Sean Spencer (10-2) ersetzt den verletzten Zak Cummings (16-3) bei der Finalshow der 18. „The Ultimate Fighter“-Staffel am 30. November. Im Vorprogramm wird er somit auf Sergio Moraes (8-2) treffen. Komplett ausfallen wird die Begegnung zwischen Johnny Eduardo (26-9) und Lucas Martins (14-1) bei UFC Fight Night 32 am 9. November, da sich beide Athleten im Training verletzten.

Spencer sicherte sich im September gegen Yuri Villefort seinen ersten UFC-Sieg. Davor musste sich der ehemalige Bellator-Kämpfer Rafael Natal geschlagen geben.

Moraes, ein mehrfacher BJJ-Weltmeister, kann momentan auf zwei UFC-Siege in Folge zurückblicken. Nach der Niederlage im UFC-Debüt setzte er sich gegen Renee Forte und Neil Magny durch.

Der Kampf zwischen Eduardo und Martins bei UFC Fight Night 32 wird ersatzlos gestrichen. Besonders für Eduardo ist dies bitter, weil es sein erster Kampf seit 2012 werden sollte. Damals sicherte er sich gegen Jeff Curran seinen ersten UFC-Sieg.

Folgende Kämpfe stehen für beide Events bereits fest:

UFC Fight Night 32
9. November 2013
Goiania Arena in Goiania, Brasilien

Vitor Belfort vs. Dan Henderson
Cezar Ferreira vs. Daniel Sarafian
Rafael Cavalcante vs. Igor Pokrajac
Brandon Thatch vs. Paulo Thiago
Ryan LaFlare vs. Santiago Ponzinibbio
Rony Jason vs. Jeremy Stephens

Vorprogramm
Godofredo Pepey vs. Sam Sicilia
Omari Akhmedov vs. Thiago Perpetuo
Justin Salas vs. Thiago Tavares
Daron Cruickshank vs. Adriano Martins
Jose Maria vs. Dustin Ortiz

---

The Ultimate Fighter 18 Finale
30. November 2013
Mandalay Bay Events Center in Las Vegas, Nevada, USA

UFC-Fliegengewichtstitelkampf
Demetrious Johnson vs. Joseph Benavidez

Nate Diaz vs. Gray Maynard
Walter Harris vs. Jared Rosholt
Maximo Blanco vs. Akira Corassani
Tom Niinimaki vs. Rani Yahya
Sergio Moraes vs. Sean Spencer