MMA Restliche Welt

Verlässt Eddie Alvarez Bellator in Richtung UFC?

Eddie Alvarez (Foto: Bellator FC)

Seit Jahren nennen Branchenkenner zwei Namen, wenn es um Top-Leichtgewichte außerhalb der UFC geht: Gilbert Melendez  und Eddie Alvarez. Melendez' Weg in die UFC ist nach dem Ende von Strikeforce nur noch Formsache, bei Alvarez hat Bellator MMA noch ein Wörtchen mitzureden. Eine Klausel in Alvarez' Vertrag erlaubt es Bellator, jedes Angebot mitzugehen und den Kämpfer zu behalten.

Vor wenigen Tagen konnte Benson Henderson Nate Diaz in einem Titelkampf um den Leichtgewichtstitel besiegen. Ein neuer Herausforderer steht noch nicht parat. Die Gewichtsklasse bis 70 Kilogramm dürfte also im Jahr 2013 jede Menge Spannung versprechen. Geht es nach dem Willen der UFC, wird bald ein weiteres Leichtgewicht für Wirbel sorgen: Eddie Alvarez.

Dem 28-jährigen früheren Leichtgewichtschampion Bellators liegt ein Angebot der UFC über mehrere Kämpfe vor. Aufgrund einer Klausel in Alvarez' derzeitigem Vertrag hat Bellator jedoch das Recht, mit dem Angebot der UFC gleichzuziehen und ihn weiter an sich zu binden. Innerhalb der nächsten vierzehn Tage wird sich also entscheiden, ob Alvarez weiter bei Bellator bleibt, oder ob er sich bald mit den Leichtgewichten der UFC messen darf.

Nach Hector Lombard könnte Alvarez bereits der zweite große Name innerhalb weniger Monate sein, der Bellator in Richtung UFC verlässt. Auch bei Lombard ging die UFC ähnlich vor und unterbreitete dem Kubaner ein Angebot, das wirtschaftlich für Bellator nicht zu stemmen war.

Von BodogFight zu Bellator

In seiner neunjährigen Karriere trat Eddie Alverez hauptsächlich in Nordamerika und Japan in den Ring. Alvarez konnte sich durch überzeugende Leistungen bei BodogFight für DREAM empfehlen, wo er im Viertelfinale des Leichtgewichtsturniers gegen Joachim Hansen einen Kandidaten für den Kampf des Jahres 2008 bestritt.

Im Anschluss unterschrieb Alvez bei Bellator und gewann prompt das Leichtgewichtsturnier und den Leichtgewichtstitel. Nach einer erfolgreichen Titelverteidigung musste er den Gürtel letztes Jahr an Michael Chandler in einem weiteren fantastischen Kampf abgeben. Gegen Shinya Aoki erholte er sich von der Niederlage.

Zuletzt besiegte Alvarez Patricky Freire bei Bellator 76 in der ersten Runde durch T.K.o. Nach neun Siegen und nur einer Niederlage könnte dies Alvarez' letzter Auftritt im Käfig Bellators gewesen sein.