Allgemein

Velasquez gegen Werdum in Mexico City?

Steht die UFC vor ihrem ersten Mexico-PPV?

Die UFC plant bereits seit langem die Erschließung des mexikanischen Marktes. Mitte April könnte ein weiterer Schritt dahin unternommen werden. Laut spanischsprachigen Medien plant die UFC, ihre Großveranstaltung UFC 172 in Mexico City abzuhalten. Im Hauptkampf soll Cain Velasquez seinen Schwergewichtstitel gegen Fabricio Werdum aufs Spiel setzen.

Velasquez (13-1) sicherte sich erst vor wenigen Wochen seine zweite Titelverteidigung durch einen dominanten Sieg über Junior dos Santos. Der Kalifornier mexikanischer Abstammung ist durch seine starken Leistungen und seine Identifizierung mit der spanisch-sprachigen Bevölkerung der USA das ideale Zugpferd, um Fans in die mexikanischen Arenen zu locken.

Gegner Fabricio Werdum (17-5-1) trat zuletzt im Juni in Aktion und besiegte dabei Antonio Rodrigo Nogueira durch einen Armhebel in der zweiten Runde. Der Trainer der zweiten The Ultimate Fighter: Brazil-Staffel konnte zuvor bereits Mike Russow und Roy Nelson besiegen und ist in seinem zweiten UFC-Kapitel noch ungeschlagen.

Eine offizielle Bestätigung seitens der UFC steht noch aus. Allerdings soll sich Velasquez Anfang nächster Woche in Mexico City aufhalten, bevor er zu den Jubiläumsfeierlichkeiten der UFC nach Las Vegas reist.