MMA Restliche Welt

Uriah Hall, Conor McGregor und Akira Corassani kämpfen in Boston

Akira Corassani (Foto: Dorian Szücs/Groundandpound.de)

Das Programm für das UFC-Debüt auf FOX Sports 1 nimmt immer mehr Gestalt an. In den vergangenen Tagen wurden drei neue Begegnungen für die Veranstaltung am 17. August in Boston, Massachusetts bekannt.

Uriah Hall (7-3), welcher während der letzten „Ultimate Fighter“-Staffel mit spektakulären Knock-outs für Furore sorgte, trifft bei „UFC on FOX Sports 1 1“ auf den Kandier Nick Ring (13-2). Beide verloren ihren jeweils letzten Kampf geteilt nach Punkten – Hall gegen den „TUF 17“-Gewinner Kelvin Gastelum, Ring gegen Chris Camozzi.

Noch nie war der Hype um einen „TUF“-Teilnehmer so groß wie im Fall von Hall. Im August gibt ihm die UFC nochmals die Gelegenheit zu zeigen, dass der Trubel um seine Person gerecht war.

Bei derselben Veranstaltung steigt der Ire Conor McGregor (13-2) zum zweiten Mal ins Octagon. Auch um ihn war der Hype riesig, noch ehe er erstmals offiziell in der UFC kämpfte. Im Gegensatz zu Hall wurde McGregor seinen Vorschusslorbeeren gerecht, als er Marcus Brimage im April in 67 Sekunden durch technischen Knock-out besiegte.

McGregor kämpft bei „UFC on FOX Sports 1 1“ gegen den Engländer Andy Ogle (9-2). Der „TUF 15“-Teilnehmer feierte im Februar in seiner Heimat mit einem einstimmigen Punktsieg über Josh Grispi den ersten Erfolg in der UFC.

Der Mann, der Conor McGregor ursprünglich herausgefordert hat, bekommt seinen Wunsch nicht erfüllt. Akira Corassani (11-3) aus Schweden kämpft stattdessen gegen Mike Brown (26-8), einen ehemaligen WEC Federgewichtschampion. Corassani hat seit seiner Teilnahme an „The Ultimate Fighter 14“ zwei Siege in Folge gefeiert, gegen Andy Ogle und Robbie Peralta.

Brown kämpfte zuletzt im Mai 2012. Sein einstimmiger Punktsieg über Daniel Pineda war sein zweiter Triumph in Folge, nachdem er zuvor seine ersten beiden Kämpfe seit seiner Rückkehr in die UFC verloren hatte. Nach dem Sieg über Pineda legte Brown eine längere Pause ein, um verschiedene Verletzungen heilen zu lassen.