MMA Restliche Welt

UFC plant zeitgleich stattfindende Veranstaltungen

Dana White plant zeitgleich stattfindende Veranstaltungen. (Foto: Mark Bergmann/GroundandPound)

UFC-Präsident Dana White hat scheinbar große Pläne das nächste Jahr. Ab 2012 sollen mitunter zwei Veranstaltungen an zwei unterschiedlichen Punkten der Erde zeitgleich veranstaltet werden. Startschuss für dieses Vorhaben soll die Rückkehr nach Japan werden.

„Wenn wir nächstes Jahr nach Japan kommen, werden wir zur gleichen Zeit eine Veranstaltung Las Vegas abhalten.“, so White bei einer Pressekonferenz für UFC 139.

Ein genaues Datum nannte White nicht, doch die Rückkehr nach Japan ist für den 26. Februar 2012 in der Saitama Super Arena angesetzt. Die Veranstaltung wird voraussichtlich bereits am frühen Nachmittag in Japan stattfinden, um aufgrund der Zeitverschiebung eine Übertragung als Pay-Per-View in den USA zu ermöglichen.

Auf die Frage, wie zwei zeitgleich stattfindende Veranstaltungen übertragen werden sollen, antwortete White lächelnd: „Das werdet ihr sehen.“.

Bereits in der Vergangenheit gab es aus mehreren Veranstaltungen bestehende Pay-Per-Views. Das jüngste Beispiel dürfte wohl der Boxkampf zwischen Floyd Mayweather und Victor Ortiz am 17. September in Las Vegas sein. Als Co-Hauptkampf diente für die Übertragung das Aufeinandertreffen von Saul Alvarez und Alfonso Gomez in Los Angeles.

Es sind jedoch auch schon Übertragungen dieser Art nach hinten losgegangen. Im Jahr 1986 veranstaltete World Wrestling Entertainment Wrestlemania 2 gleich an drei verschiedenen Orten. Im Wechsel wurden Segmente aus Uniondale, Rosemont und Los Angeles live übertragen. Die Organisation dieser Veranstaltung entpuppte sich als solch ein Debakel, dass Veranstalter Vince McMahon nie wieder auf diese Methode zurückgriff.

Doch Dana White ist zuversichtlich, dass man mit diesen Pänen Erfolg haben wird. „Wir werden so was in Zukunft oft machen.", so White.