MMA Restliche Welt

UFC on FOX 9: Johnson mit K.o.-Erfolg gegen Benavidez

UFC on FOX 9 sorgte in der Nacht des 14. Dezember für großartige Stimmung bei den Zuschauern in Sacramento, denn besonders die beiden Hauptkämpfe hatten es in sich. Demetrious Johnson konnte sein Titelgold mit einem Erstrundensieg durch K.o. dominant verteidigen, während Urijah Faber einen Submission-Erfolg gegen Michael McDonald erzwingen konnte. Wir blicken auf die Ergebnisse aus der Sleep Train Arena.

Fliegengewichtsitelkampf
Demetrious Johnson (c) vs. Joseph Benavidez
Nachdem sich beide Athleten kurzweilig abtasteten, schien Benavidez der angriffslustigere Kämpfer der beiden zu sein. Immer wieder drängte er den amtierenden Champion nach hinten und machte mit Schlagkombinationen Druck. Plötzlich schlug Johnson zu und traf Benavidez mit einer knallharten Rechten, während dieser selbst einen rechten Haken schlagen wollte.

Die Faust traf voll und schickte Benavidez zu Boden. Dieser war sofort K.o., musste jedoch noch vier weitere Schläge am Boden hinnehmen, bis Ringrichter John McCarthy die Begegnung stoppte. Eine spektakuläre Titelverteidigung für Johnson, der zudem mit dem Bonus für den "K.o. des Abends" im Wert von 50.000 US-Dollar belohnt wurde.

Urijah Faber vs. Michael McDonald
Faber gab von Anfang an den Ton an und sorgte dafür, dass McDonald stets im Rückwärtsgang agierte. Nach einem harten Treffer konnte der Lokalmatador seinen Kontrahenten auf den Boden bringen, wo er das Geschehen aus dem Guard dominierte.

McDonald konnte vom Rücken aus kaum erfolgreiche Angriffe starten. In der zweiten Runde traf Faber dann erneut knallhart und jagte McDonald mit harten Fäusten durch das Octagon. Dieser fiel durchgerüttelt auf die Matte, wo Faber einen Guillotine Choke ansetzte und so die Aufgabe erzwang. Faber wurde mit dem 50.000$-Bonus für die "Submission of the Night" belohnt.

Chad Mendes vs. Nik Lentz
Mendes lies Lentz früh seine Schlagkraft spüren. Harte Fäuste trafen Lentz und rüttelten diesen sichtlich durch. Zudem konnte Mendes immer wieder Takedowns erzielen und so die Begegnung dominieren. Lentz sorgte selten für Gefahr und musste über drei Runden das Tempo seines Kontrahenten mitgehen. Am Ende gab es keine Überraschung, denn Mendes sicherte sich einen ungefährdeten Punktsieg auf allen Punktrichterkarten.

Joe Lauzon vs. Mac Danzig
Lauzon sorgte mit Takedowns für Gefahr. Am Boden riskierte der Amerikaner viel und versuchte die Begegnung mit Submission-Angriffen zu beenden, auch wenn dies einen Positionsverlust mit sich brachte. Danzig schien überfordert und konnte die Takedowns seines Kontrahenten nicht verhindern. Nach 15 Minuten hatte Lauzon mehr getan und wurde mit dem Punkterfolg belohnt.

In den Vorkämpfen setzten sich Ryan LaFlare, Edson Barboza und Bobby Green nach Punkten durch. Gleiches gelang Zach Makovsky, Sam Stout und Alptekin Ozkilic. Abel Trujillo hingegen konnte Roger Bowling in der zweiten Runde kampfunfähig schlagen. Trotz Niederlage wurde Danny Castillo mit dem Bonus für den "Fight of the Night" im Wert von 50.000 US-Dollar belohnt.

Anbei alle Ergebnisse in der Übersicht:

UFC on FOX 9: Johnson vs. Benavidez 2
Samstag, 14. Dezember 2013
Sleep Train Arena in Sacramento, Kalifornien, USA

Fliegengewichtsitelkampf
Demetrious Johnson (c) bes. Joseph Benavidez via K.o. (Schläge) nach 2:08 in Rd. 1

Hauptprogramm
Urijah Faber bes. Michael McDonald via Guillotine Choke nach 3:22 in Rd. 2
Chad Mendes bes. Nik Lentz einstimmig nach Punkten (30-27, 30-27, 29-28)
Joe Lauzon bes. Mac Danzig einstimmig nach Punkten (30-27, 30-27, 30-27)

Vorprogramm
Ryan LaFlare bes. Court McGee einstimmig nach Punkten (29-28, 29-28, 29-28)
Edson Barboza bes. Danny Castillo mehrheitlich nach Punkten (29-28, 29-28, 28-28)
Bobby Green bes. Pat Healy einstimmig nach Punkten (30-27, 30-27, 29-28)
Zach Makovsky bes. Scott Jorgensen einstimmig nach Punkten (30-27, 30-27, 30-27)
Sam Stout bes. Cody McKenzie einstimmig nach Punkten (30-27, 30-27, 30-27)
Abel Trujillo bes. Roger Bowling via T.K.o. (Schläge)  nach 1:35 in Rd. 2
Alptekin Ozkilic bes. Darren Uyenoyama geteilt nach Punkten (30-27, 28-29, 29-28)